Neuntklässler setzen sich mit dem Sinn des Lebens auseinander

Neuntklässler setzen sich mit dem Sinn des Lebens auseinander (kia) In die Jugendherberge Tannenlohe hatten sich 32 Schüler der Klassen 9 a, M 9b und M 9c zurückgezogen. Für sie hatten Jugendsozialarbeiterin Carola Reger, Pastoralpraktikant Peter Stubenvoll, Theologiestudent Stefan Dotzler und Pastoralreferent Alfred Kick Einkehrtage der Pfarrei Kemnath organisiert. Neben Freizeitaktivitäten wie Nachtwanderung, Aktionsspiele, sowie Kickern und Tischtennis war ein Großteil der Zeit der Arbeit in Kleingru
Lokales
Kemnath
13.03.2015
13
0
In die Jugendherberge Tannenlohe hatten sich 32 Schüler der Klassen 9 a, M 9b und M 9c zurückgezogen. Für sie hatten Jugendsozialarbeiterin Carola Reger, Pastoralpraktikant Peter Stubenvoll, Theologiestudent Stefan Dotzler und Pastoralreferent Alfred Kick Einkehrtage der Pfarrei Kemnath organisiert. Neben Freizeitaktivitäten wie Nachtwanderung, Aktionsspiele, sowie Kickern und Tischtennis war ein Großteil der Zeit der Arbeit in Kleingruppen gewidmet. Themen wie Sucht, Gewalt, eigene Persönlichkeit, Liebe und Freundschaft, Zukunft, Glaube und Sinn des Lebens kamen hier zur Sprache. Den Abschluss des Tages bildete eine Meditation, von der die Teilnehmer besonders begeistert waren. Höhepunkt war der von den Jugendlichen gestaltete Wortgottesdienst. Für die musikalische Gestaltung fand sich ein spontaner Chor, mit dem Pastoralpraktikant Peter Stubenvoll die Lieder einstudiert hatte. Die Schüler suchten dazu passende Texte und eine Geschichte aus. Anschließend standen ein Bunter Abend sowie eine Disco auf dem Programm. Die Abendmeditation rundete den Tag ab. So vergingen die drei Tage viel zu schnell. Die Schüler werden die Erlebnisse nicht vergessen; denn jeder hat einen persönlichen Brief an sich selbst geschrieben, den sie in einem Jahr erhalten werden. Bild: kia
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.