Nun auf modernstem Stand

Lokales
Kemnath
27.10.2014
2
0

Bei Bildung nicht sparen. Dieses Motto gilt auch an der Realschule Kemnath. Nicht weniger als 285 000 Euro flossen in Umbau und Neugestaltung von Fachräumen. Bei der offiziellen Übergabe zeigte sich Landrat Wolfgang Lippert beeindruckt.

Die vier IT-Räume erhielten 90 neue Computer und Monitore. Außerdem wurde die gesamte Verkabelung erneuert. "Wir arbeiten im Informationstechnologie-Unterricht mit Programmen, die in der Wirtschaft eingesetzt werden", erklärten Beratungsrektor Alfons Nickl und Fachoberlehrer Mathias Frischholz. "Unsere Schüler werden möglichst praxisorientiert und realitätsnah ausgebildet."

Realschuldirektor German Helgert hob hervor, dass beide Lehrkräfte viel Freizeit für die Neuinstallation der IT-Anlagen geopfert haben. Die Kosten für die 90 Rechner und Monitore betrugen 85 000 Euro.

Selbst experimentieren

In den Sommerferien wurden der Chemielehrsaal und der Chemievorbereitungsraum komplett neu eingerichtet. In Absprache mit der Schulleitung und der Fachschaft Chemie entstanden acht neue Arbeitsstationen für 32 Schüler. In den Kosten in Höhe von 154 000 Euro ist auch die Neuinstallation der Elektro-, Sanitär- und Gasinstallationen enthalten. Bei der Präsentation der komplett erneuerten Einrichtung hob Studienrat Hermann Daubenmerkl besonders das Durchreiche-Digistorium und den Lehrerexperimentiertisch hervor. "Die Räume sind auf dem neuesten technischen Stand und entsprechen allen Sicherheitsstandards", bestätigte er. "Die Schüler können im Chemieunterricht jetzt selbstständig experimentieren."

Im Bereich der Verwaltungsräume erhielten das Sekretariat und das Rektoratszimmer eine neue LED-Beleuchtung, neue Bodenbeläge und eine Akustikdecke. Für die gesamte Verwaltung wurden die Datenanschlüsse erneuert. Die Kosten beliefen sich auf 13 500 Euro.

Räume entkernt

Beim Umbau und der Sanierung der WC-Anlagen für Lehrer wurde die Kapazität der Lehrertoiletten nahezu verdoppelt. Dazu wurden die bestehenden Räume total entkernt und von Grund auf neu installiert. Die Herrentoiletten mussten wegen der beengten Raumverhältnisse in das Erdgeschoss verlegt werden. Der Umbau kostete 33 300 Euro.

Realschuldirektor German Helgert bedankte sich bei Landrat Wolfgang Lippert, Gerlinde Forster, der Sachbearbeiterin für Schulen am Landratsamt Tirschenreuth, und Bauleiter Rudi Schmeller. "Wir sparen, wo's geht", betonte er, "aber diese Investitionen im naturwissenschaftlichen Bereich waren für uns als Mint-Referenzschule sehr wichtig."
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.