Ohne sie keine richtige Messe

Lokales
Kemnath
26.11.2015
10
0

Statt Geschenke gab es ein Essen für die Helfer der Pfarrei. Langjährige Chormitglieder gingen zudem - neben einem vollen Magen - auch nicht mit leeren Händen nach Hause.

Sie ehrte Pfarrer Heribert Stretz im Gasthaus Schrembs beim Pfarressen. Wie der Seelsorger betonte, sei jeder in der Pfarrei wichtig, der sich in irgendeiner Art in die Gemeindearbeit einbringt. Deren Begabungen und Talente kämen allen anderen zugute. Für ihn sei es sehr gut, dass er sich auf alle verlassen könne. Dafür danke Stretz mit einem "Vergelt's Gott". Stellvertretend ehrte er zunächst Johannes Reindl. Seit zehn Jahren bringt er sich als Ministrant ein. Als Zeichen des Dankes erhielt er eine Urkunde der Diözese Regensburg mit einer kleinen Anerkennung.

Besonders freute sich der Seelsorger, eine ganze Reihe von Sängern des Waldecker Kirchenchores auszeichnen zu können. Viele waren schon dabei, als Mathias Frischholz die Leitung vor zehn Jahren übernahm und ihn Katrin Schrembs nach acht Jahren ablöste. Erleichtert war Stretz, dass es mit dem Ensemble weitergeht, nachdem Klaus Wegmann seit September als Leiter fungiert. Das zweite Vatikanische Konzil sage über die Kirchenmusik, dass sie "einen notwendigen und integrierenden Bestandteil der feierlichen Liturgie ausmacht", berichtete der Pfarrer. Sie helfe Sängern und Zuhörern, ihr Herz zu Gott zu erheben, ihn zu loben und zu preisen.

Mit der Sprecherin des Pfarrgemeinderates Birgit Pinzer nahm Stretz die Auszeichnungen der Sänger vor. Urkunde und Präsent für zehn Jahre erhielten: Andrea Dumler, Ingrid Dumler, Lisa Schiml, Elfriede Schindler, Manuela Schrembs, Helmut Zehfuß, Beate und Thomas Zehrer. Seit 20 Jahren stellt sich Klaus Wegmann in den Dienst der Kirchenmusik.

Für 25 Jahre als Chorsänger nahm Josef Brunner eine Urkunde von Diözesanbischof Rudolf Voderholzer sowie die silberne Ehrennadel des Cäcilien-Verbandes entgegen. Die gleiche Auszeichnung ging an Juliane Busch. Von allen Geehrten wünschte sich Pfarrer Stretz, dass sie noch viele Jahre im Kirchenchor mitsingen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Waldeck (2236)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.