Peter Heining bester Vorleser der Mittelschule - Zum Kreisentscheid in Tirschenreuth
Olchis verhelfen zum Sieg

Die besten Vorleser: Peter Heining, Christina Busch (vorne von rechts), Jasmina Denni, Anna-Lena Braun, Emily Preisinger und Patricia Weber (dahinter von links). Ihnen gratulierten Walter Stahl, Marco Bauer, Manuela Schindler und r Josef Etterer sowie Beate Koch (von links). Bild: jzk
Lokales
Kemnath
16.12.2014
11
0
Peter Heining aus der Klasse 6a ist Schulsieger beim Vorlesewettbewerb der beiden sechsten Klassen der Mittelschule. Als der Schüler einen spannenden Ausschnitt aus dem Buch "Die Olchis - Allerhand und mehr" von Erhard Dietl vorgetragen hatte, war für die dreiköpfige Jury klar: "Peter hat seinen Wahltext am besten gelesen." Er wird die Schule beim Kreisentscheid in Tirschenreuth vertreten.

Seine Klassenkameradin Christina Busch belegte mit einer Szene aus dem Buch "Eine Woche voller Samstage" von Paul Maar Platz zwei. Auch Anna-Lena Braun, Emily Preisinger, Jasmina Denni und Patricia Weber machten ihre Sache gut. Als Anerkennung für ihre Leistung erhielten sie je einen Buchgutschein. Die Lehrkräfte Walter Stahl (6a) und Beate Koch (6b) hatten ihre Schüler auf den schulinternen Vorlesewettbewerb vorbereitet.

Zunächst mussten die Klassenbesten einen Text, den sie sich selbst ausgesucht hatten, laut, langsam und betont vorlesen. Damit die Zuhörer aus den fünften und den sechsten Klassen im Mehrzweckraum den Zusammenhang besser verstehen konnten, gaben sie vorher noch eine kurze Inhaltsangabe und begründeten, warum sie sich dieses Buch ausgesucht hatten.

Rektor Josef Etterer, Elternbeiratsvorsitzender Marco Bauer und Elternbeirätin Manuela Schindler hatten kein leichtes Amt. Als kritische Juroren hatten sie verschiedene Bewertungsrichtlinien zu beachten und mussten nicht nur die Textauswahl, sondern auch die Lesetechnik und die Interpretation beurteilen. Maximal gab es pro Kategorie fünf Punkte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11032)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.