Regenten mit schmaler Kasse

Die Jugendgarde des Waldecker Carnevalsvereins machte mit ihrem Gardetanz Appetit auf weitere Auftritte.
Lokales
Kemnath
11.11.2014
0
0

Glanzvoll hat der Waldecker Carnevalsverein (WCV) die fünfte Jahreszeit eröffnet. Zwar geht es erst mit den Prunksitzungen im neuen Jahr so richtig los, einen Vorgeschmack erhielten die Besucher schon am Samstag.

Tolle Auftritte der Jugend- und Prinzengarde prägten die Veranstaltung ebenso wie die Schlagerparty nach dem offiziellen Programm. Zweiter Präsident Alexander Wegmann führte durch den Abend.

Nach der Verabschiedung des bisherigen und der Vorstellung des 44. Prinzenpaares (wir berichteten) übergab er das Wort an Bürgermeister Werner Nickl, um die Schlüsselgewalt in Waldeck an die neuen Regenten zu übergeben. Der Rathauschef stellte zunächst die hervorragenden Leistungen heraus, die der WCV seit 43 Jahren in Waldeck und in der Stadt Kemnath in der Faschingszeit vollbringt. Man spüre den Zusammenhalt und die Kameradschaft, die Jung und Alt anspornten, diese Leistungen zu erbringen. Immer wieder gelinge es, junge Kräfte in die Vorstands-und Vereinsarbeit einzubeziehen, das sei wohl das Erfolgsgeheimnis.

Der Bürgermeister sagte, er sei bereits gespannt, was in den Prunksitzungen aufgeführt und an närrischen Spitzen und Stücken dargeboten wird. Er sei sicher, dass Schautänze der Garden, die Einfälle des Frauen- und des Männerballetts sowie die Sketche, Büttenreden und Gesangseinlagen für lustige Abende sorgen.

Das Wenige mehren

Er überlasse den Schlüssel der Stadtkasse gerne dem neuen Prinzenpaar, denn bekannterweise sei momentan nicht viel zu holen. Wie alle Jahre hoffe die Stadt, dass sich das Wenige vermehrt. Er wünschte Corinna I. und Johannes I., eine schöne Regentschaft und dem WCV auch in Zukunft stets Wachsen und Gedeihen.

Mit dem Gardetanz der Jugendgarde folgte ein weiterer Höhepunkt. Mit sicheren Figuren zeigten die Mädchen, was sie drauf haben. Momentan arbeitet die Truppe am Schautanz. Alexander Wegmann dankte Trainerin, Betreuerin und Elferrätin Christine Klugmann sowie den Eltern der Mädchen. Bei der Eröffnung wurde deutlich, welchen Stellenwert der WCV im Oberpfälzer Fasching genießt. Das neue Prinzenpaar der Tursiana Tirschenreuth, Magdalena I. und Tobias I., machten mit einer Abordnung dem WCV seine Aufwartung. Sie absolvierten in Waldeck ihren ersten öffentlichen Auftritt außerhalb der Kreisstadt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Waldeck (2236)November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.