"Ritterschlag" mit Banner

Der Hochmeister des Deutschen Ritterbundes, Konrad von Winterstetten (rechts), hat Sebastian Graf von Reichenbach-Goschütz (Wolf, links) zu seinen neuen Bannerträger auserkoren. Über die Wahl freute sich auch der Großmeister des Waldeckher Ritterbundes, Werner von Podewils (Mitte). Bild: hl
Lokales
Kemnath
27.09.2014
0
0

Ungeahnte Folgen hatte der Besuch des 45. Deutschen Rittertags in Pfaffenberg (wir berichteten) für Sebastian Graf von Reichenbach-Goschütz (Wolf). Der Ebnather erhielt vom Hochmeister des Deutschen Ritterbundes (DR) persönlich quasi zum zweiten Mal den Ritterschlag.

Konrad von Winterstetten wählte den Recken des Waldeckher Ritterbundes zue Kemenatha aus, künftig bei allen offiziellen Anlässen, bei denen der Hochmeister zugegen ist, das Banner des DR voranzutragen. Wolfs Vorgänger hatte sein Amt aus Altersgründen niedergelegt.

Den Hochmeister imponierte Wolfs Engagement, das sich unter anderen in regelmäßigen Besuchen der DR-Veranstaltungen zeigt. Der Ebnather hatte erst vor zwei Jahren den Ritterschlag von Großmeister Werner von Podewils (Ponnath) erhalten, nachdem ihn sein damaliger Beruf als Zeitsoldat zu einer Auszeit gezwungen hatte. Ponnath, der selbst beim letzten Generalkapitel als Bundesrat ins Führungsgremium des DR berufen wurde und dort für das Archiv zuständig ist, erachtete Wolfs Ernennung auch als Zeichen dafür, welch hohes Ansehen der Ritterbund Waldeckh zue Kemenatha im deutschen und österreichischen Ritterreich genießt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)September 2014 (8409)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.