Schauspieler Reiner Anding vom Sandkorn-Theater in Berlin inszeniert Theaterstück für ...
Entstaubt zum Sprachverständnis

Nicht nur die Sechst- und Siebtklässler, sondern auch Realschuldirektor German Helgert, Konrektorin Sandra Hering und Studienrätin Maria Busch (von rechts) waren von dem Schauspieler Reiner Andings (Dritter von rechts) und seinem englischen Figurentheater beeindruckt. Bild: jzk
Lokales
Kemnath
20.07.2015
22
0
"Mir liegt am Herzen den Schülern zu zeigen, wie viel Englisch sie schon können und nicht, wie viel Englisch ich kann" ist einer der Grundsätze von Reiner Anding. Der gelernte Schauspieler vom Sandkorn-Theater in Berlin hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern und Jugendlichen das Medium Theater sowie Englisch als Fremdsprache näher zu bringen. "Englisch macht Spaß" lautet seine Devise. Die Schüler sollen anschaulich und mit Spaß lernen, dass der Fremdsprachenerwerb nicht nur auf das Klassenzimmer beschränkt ist, sondern praktisch und lebendig im Alltag von Nutzen sein kann.

"Unsere Schüler sollen Englisch einmal nicht als eine im Unterricht gesprochene Sprache, sondern als alltägliches Mittel zur Verständigung erleben", war das Ziel der Fachschaft Englisch, das sie durch die Theateraufführung verfolgte. Organisiert hatte sie Studienrätin Maria Busch. Die beiden Theaterstücke waren inhaltlich ansprechend und im Sprachniveau genau auf die jeweilige Zielgruppe abgestimmt. Durch die professionelle Produktion, die die Themen und Sprache von Kindern und Jugendlichen aufgriff, schlugen die Stücke Brücken zwischen alten und neuen kulturellen Medien und zwischen Mutter- und Fremdsprache.

Reiner Anding entführte die Sechstklässler mit seinen komplett in Englisch gehaltenen Figuren über 45 Minuten lang in Schneewittchens Geschichte ("Snow White an the seven dwarves"). Obwohl alle Schüler das Märchen kannten, hingen sie förmlich an den Lippen des Schauspielers.

Das hing auch damit zusammen, dass er die Märchengeschichte gründlich entstaubte. Die Stiefmutter war beispielsweise eine Kaffeekanne, die Zwerge sieben Mützen. Immer wieder spielte er mit der Fantasie seiner Zuhörer, die er mit seiner flexiblen Darstellungskunst fesselte und verzauberte.

Für die Siebtklässler hatte er eine spannende Geschichte über Dinosaurier ("Still alive - the true story of the dinosaurs") auf Lager. Die Schüler, die im Vorfeld an ein Kasperletheater dachten, lagen völlig falsch. Das Stück erwies sich für sie zu einem wahren Erlebnis. Wer den Mut hatte, durfte nach der Aufführung noch in englischer Sprache Fragen stellen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.