Schüler bereichern Weihnachtsfeier für Senioren
Boten des Friedens sein

Gerührt verfolgten die Senioren die Aufführung des Weihnachtsspiels mit dem Schulchor und der Schulspielgruppe im Mehrzweckraum der Grundschule. Bild: jzk
Lokales
Kemnath
20.12.2014
0
0
"Folget den weihnachtlichen Tönen", forderte der Schulchor die Senioren im Mehrzweckraum der Grundschule auf. Sie waren zum Weihnachtsmusical "Ein Kind und ein König" eingeladen. Darin begleiteten ein Blinder, ein Bettler und ein Schwarzer ein Mädchen bei ihrer Suche nach dem Kindkönig.

Dankbarer Beifall der Gäste belohnte die kleinen Schauspieler und Sänger für ihre Leistungen. Angela Sonnek dankte den Mädchen und Buben im Namen der Senioren und übergab Konrektor Anton Waldmann eine Spende des Katholischen Frauenbundes für Pater Sporschill und seine Straßenkinder in Bukarest in Höhe von 200 Euro.

Zur vorweihnachtlichen Feier versammelten sich alle Senioren im Foyer, wo sie die Mitglieder des Frauenbundes mit Glühwein, Stollen und belegten Brötchen bewirteten. Bei der Begrüßung ordnete Elke Burger jedem Buchstaben des Wortes "Advent" eine Bedeutung zu. Zweiter Bürgermeister Hermann Schraml wünschte den Senioren gesegnete Weihnachtsfeiertage und ein gesundes neues Jahr. An Elke Burger übergab er eine Spende der Stadt in Höhe von 150 Euro.

"Wir alle können Boten des Friedens sein", betonte Pfarrer Konrad Amschl bei seiner Einstimmung auf das Weihnachtsfest. "Die Zufriedenheit ist eines der größten Weihnachtsgeschenke", meinte Pfarrer Dirk Grafe. Die "KEMs" spielten besinnliche Weisen und Weihnachtslieder. Zum Abschied erhielt jeder Gast von den Kemnather Apotheken ein Glas Honig und ein Weihnachtspäckchen.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.