Schüler ganz wild auf Wildtiere

Schüler ganz wild auf Wildtiere (hrö) Die Mädchen und Buben der 6a der Mittelschule staunten nicht schlecht, als sie im Turmdurchgang an der Stadtpfarrkirche Bär, Wolf und Luchs aus der Nähe betrachteten. HAK-Vorsitzender Hans Rösch erklärte ihnen, dass fast immer der Mensch schuld ist, wenn einer der großen Beutegreifer bei der Rückkehr in unsere Naturräume zum Problem wird. Die interaktive Ausstellung der "Wildland GmbH" im "Musiksalon" zeigte in Bildern und Videos die Lebensräume, den Körperbau und
Lokales
Kemnath
29.11.2014
0
0
(hrö) Die Mädchen und Buben der 6a der Mittelschule staunten nicht schlecht, als sie im Turmdurchgang an der Stadtpfarrkirche Bär, Wolf und Luchs aus der Nähe betrachteten. HAK-Vorsitzender Hans Rösch erklärte ihnen, dass fast immer der Mensch schuld ist, wenn einer der großen Beutegreifer bei der Rückkehr in unsere Naturräume zum Problem wird. Die interaktive Ausstellung der "Wildland GmbH" im "Musiksalon" zeigte in Bildern und Videos die Lebensräume, den Körperbau und das Leben der "Wilden Hühner". Kaum ein Schüler hatte schon einen Auer- oder Birkhahn balzen gehört. Rebhuhn, Wachtel und Fasan waren ihnen meist unbekannt. Mit den Jagdgenossen wolle man versuchen, das Niederwild wieder aufzubauen. Biber und Wildschweine seien die Gewinner. Wo sie Schäden anrichten, seien Biberbeauftragte, Jäger und Grundbesitzer stark gefordert. Die Ausstellung ist nur noch am Sonntag, 30. November, von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Bild: hrö
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.