Schwarzkittel nur selten wild

Lokales
Kemnath
24.03.2015
0
0

Noch unschlüssig sind Kuchenreuths Jagdgenossen, ob sie eine Wildschadenversicherung abschließen sollen. Zwar benahmen sich die Schwarzkittel im vergangenen Jahr relativ gesittet, doch wer weiß, ob das so bleibt.

Wie Jagdpächter Josef Ponnath in der Hauptversammlung der Jagdgenossenschaft Kuchenreuth-Löschwitz berichtete, sei der Schaden durch Wildschweine gering gewesen. Der betroffene Jagdgenosse habe großzügig auf eine Entschädigung verzichtet.

Den Waldbesitzern lag diesbezüglich eine Offerte für eine Wildschadenversicherung vor. Diese wird im Zuge eines Pilotprojekts angeboten und kostet 600 Euro pro Jagdrevier. Die Versammlung im Gasthof "Zur Fantasie" konnte sich jedoch noch nicht zu einer Entscheidung durchringen.

Hochsitze in Schuss

Laut Josef Ponnath ist der Abschussplan erfüllt. Sieben Füchse, zwei Dachse und Raubzeug (Marder, Elstern) gehörten zur Strecke. Drei Tiere fielen dem Straßenverkehrs zum Opfer. Jungjäger Thomas Ackermann dankte er für seine Mithilfe im Revier. "Die Hochsitze wurden ausgebessert und sind jetzt wieder gut in Schuss", berichtete Ponnath.

Eindringlich appellierte er an alle Spaziergänger, ihre Hunde nicht frei laufen zu lassen. Ein Verstoß stellt nach dem Bayerischen Jagdgesetz eine Ordnungswidrigkeit dar. Hundekot verschmutze Wiesen und Felder in unverantwortlicher Weise. Die Halter, die ihre Vierbeiner im Jagdrevier nicht an der Leine führen, bedächten nicht, dass dadurch Krankheiten übertragen werden können und die Ernte beeinträchtigt werde. Zudem stören die Hunde die Ruhe des Wildes. Zuvor hatte Vorsteher Johann Sertl die Versammlung eröffnet. 19 Jagdgenossen mit einer Fläche von insgesamt 152,18 Hektar waren erschienen. Die Mehrheit sprach sich dafür aus, den Jagdpachtschilling für den Wegebau zu verwenden. Vor allem die alte Ortsverbindungsstraße zwischen Kemnath und Löschwitz sollte gerichtet werden.

Hans Rodler legte seinen Kassenbericht vor. Johann Braunreuther hatte darin keine Ungereimtheiten entdeckt. Im Anschluss lud Josef Ponnath die Jagdgenossen zum Jagdessen ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.