Siemens Healthcare und Stadt feiern am 4. Juli mit Bürgern und Beschäftigten
Burger und Blues Brothers

Lokales
Kemnath
30.06.2015
0
0
So etwas hat es in der Region noch nicht gegeben: Mehrere Betriebe und die Stadt Kemnath feiern zusammen ein Fest, und das nicht nur für die Mitarbeiter. Eingeladen ist jeder, der Lust am feiern und geselliger Runde hat.

Siemens Healthcare lädt mit Festwirt Erwin Voit zum "Hot Kem Summer" am Samstag, 4. Juli, ein. "Ziel ist es, mit allen zusammen ein großes Fest mit vielen Attraktionen und Angeboten zu feiern, ohne das jeder für sich etwas organisieren muss", erklärt Standortleiter Alfred Koch. Damit könne das alles zu vernünftigen Preisen angeboten werden. Laut Erwin Voit, der sich erstmals um alles kümmert, können die Besucher beispielsweise amerikanische Burger selbst belegen.

Unter den Solarcarports

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und die ersten Burger wurden schon getestet. Eine weitere Besonderheit ist der Unabhängigkeitstag, den die US-Amerikanischen Mitarbeiter und -bürger an diesem Wochenende feiern. Auch das will Voit während der Feierlichkeiten berücksichtigen. "Das wird ein besonderes Fest - wir freuen uns", meinte Alfred Koch in einer Besprechung zu den letzten Vorbereitungen. Gefeiert wird unter den Solarcarports neben dem Betriebsgelände.

"Hottest Curry-Wurst"

In der ersten Carport-Reihe wird es Essens- und Getränkestände geben. Dort befinden sich auch die Burger-Bar sowie die "hottest Curry-Wurst". In der zweiten Reihe gibt es einen Zoigl-Biergarten. Auch die Sitzmöglichkeiten für die Besucher werden dort zu finden sein. In der dritten Reihe wird neben einer Cocktail- und Retro-Bar und die Party-Area aufgebaut. Für die Kinderbelustigung mit einem bunten Programm ist dort zudem eine Große Fläche vorbereitet.

"Besonders freut uns, dass wir die Blues Brothers aus Berlin für unser Fest gewinnen konnten", berichtet Alfred Koch. Diese ist vielen Mitarbeitern noch vom großen Festabend zum 50. Standortjubiläum bekannt. "Damals stand das ganze Zelt auf den Bänken", erinnert sich Alfred Koch. Das "i-Tüpfelchen" an dem Ganzen ist, dass es das alles ohne Eintritt gibt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.