Siemens Kemnath präsentiert sich als Vorreiterbetrieb
Firma mit Familienanschluss

Siemens-Standortleiter Alfred Koch und Personalchefin Stefanie Grüner wussten zum Thema Familienfreundlichkeit einiges zu berichten. Bild: hwk
Lokales
Kemnath
06.11.2014
45
0
Wie bleiben Familie und Beruf für Arbeitnehmer und Arbeitgeber vereinbar? Das "Bündnis für Familie" im Landkreis Tirschenreuth suchte am Kemnather Siemens-Standort nach Antworten.

Standortleiter Alfred Koch und Personalchefin Stefanie Grüner stellten eingangs das Unternehmen und seine Bemühungen um Familienfreundlichkeit vor. Diese sei mehr als nur Lippenbekenntnis, versicherten beide. Die Belegschaft erhalte seit Jahren Unterstützung bei Kinderbetreuung oder Pflege von Angehörigen. Flexible Arbeitsbedingungen und -zeiten helfen ebenso, Privates und Berufliches zu verbinden. Auch Beratung zu unterschiedlichen Lebensbereichen biete das Unternehmen. "Diese werden auch gerne in Anspruch genommen", so Grüner. Sie berichtete auch, dass die Betreuung von kranken oder alten Familienmitgliedern immer mehr Bedeutung gewinnt.

Alfred Koch zeigte auf, wie das Unternehmen versucht, das Arbeitsumfeld angenehm zu gestalten. "Bewegungsinseln" mit Fitnessgeräten in den Produktionshallen animieren die Mitarbeiter, sich bewusst zu bewegen, um etwa Rückenschmerzen vorzubeugen.

In einem Rundgang machten sich die Teilnehmer ein Bild im Betrieb. Dabei stießen vor allem die Fitnessinseln und die individuell gestalteten Arbeitsplätze auf Interesse. Stellvertretender Landrat Roland Grillmeier dankte im Namen der Teilnehmer, dem Bündnis für Familie, dem Landkreis und dem Unternehmen Siemens für sein beispielhaftes Engagement.

Es sei sehr wichtig, möglichst lange und in allen Lebenslagen Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen. Vor allem in einer Region wie der nördlichen Oberpfalz sei das nicht immer einfach, weshalb Vorreiter wie Siemens umso wichtiger sind.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.