Siemens und Realschule Kemnath wollen Schüler für technische Fächer begeistern
MINT schmackhaft machen

Standortchef Alfred Koch (von links) und Dr. Verena Schmidt vom Arbeitskreis MINT mit den beiden Realschul-Vertretern Hermann Daubenmerkl und Schulleiter German Helgert. Bild: hwk
Lokales
Kemnath
19.11.2015
32
0
Woher bekommt der Siemens-Standort Nachwuchs für technische Berufe: Standortleiter Alfred Koch und Dr. Verena Schmidt hatten Realschulleiter German Helgert und Physiklehrer Hermann Daubenmerkl zu einem Gespräch zu diesem Thema geladen.

Zu viert machten sie sich auf die Suche nach Möglichkeiten, Schülern die MINT-Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik näher zu bringen. Standortleiter Koch beklagte, dass es immer schwerer werde, auf dem Arbeitsmarkt geeigneten Nachwuchs zu finden. Die Realschule sei allerdings auf einem erfolgreichen Weg, dies zeige die Auszeichnung als MINT21-Projektschule, betonte Helgert.

Spielerisch erschließen

Im Zuge eines Kooperationsprojektes übergab Siemens Healthcare der Realschule vor zwei Jahren acht Experimentierkästen für den naturwissenschaftlichen Unterricht. Die machen über 60 Experimente möglich, die den Schülern die Themen Energie, Stromerzeugung, -übertragung und -verteilung vermitteln. Die Schüler erschließen sich die Zusammenhänge spielerisch. "Man merkt, dass die Schüler von dieser Art Unterricht begeistert sind", so Daubenmerkl. Einsatz finden die Kästen derzeit im MINT-Unterricht der 6. Klassen, im Wahlfach Physik-Übungen (für die Jahrgangsstufen sieben bis zehn) und teilweise im Fachunterricht Physik.

Gute Zusammenarbeit

Neben den Experimentierkästen arbeiten Schule und Siemens weiter zusammen. An diesen Aktionen, wie den MINT-Erlebnistagen, dem Girls-Day oder gezielten Schnupperpraktika soll festgehalten werden. Siemens-Standortleiter Alfred Koch zeigte sich begeistert von der praktischen Umsetzung der MINT-Werbung. Er möchte die Zusammenarbeit ausweiten.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.