Siemens und Stadt Kemnath veranstalten Mini Ferien "Indianer"
"Großer Bär" mit Friedensbemalung

Lokales
Kemnath
22.08.2015
2
0
"Mini Ferien" heißt das Ferienprogramm von Siemens und der Stadt Kemnath. Kinder im Alter zwischen drei und fünf Jahren können dabei fünf erlebnisreiche Wochen auf dem Schulgelände verbringen. In jeder Programmwoche erwartet die Kids ein anderes Thema.

Unter dem Motto "Großer Bär trifft Adlerhäuptling" konnten sie in die Rolle von Indianern schlüpfen. Fünf Tage lang durften sie auf den Spuren der Ureinwohner Amerikas wandeln. Mit Hilfe ihrer Betreuerinnen Franziska Zehrer und Emilie Pasztor-Platzky bauten sie ein Tipi auf, machten auf selbst gebauten Trommeln Indianermusik und studierten einen Friedenstanz ein. Die Kleinen bastelten Sonnenrohre, Steckenpferde, Stirnbänder, gestalteten Traumfänger und stellten Waffen und Werkzeuge für Indianer her. Als Friedensindianer entwarfen sie natürlich keine Kriegs-, sondern Friedensbemalung.

Im Tipi entzündeten sie ein Lagerfeuer und brauten darauf aus Salbei- und Pfefferminzblättern einen schmackhaften Gesundheitstrank. Manche ließen sich nach dem Mittagessen von ihren Eltern abholen. Die meisten blieben aber auch am Nachmittag noch in ihrem Indianercamp. Alle "Indianer" verstanden sich bestens und hatten viel Spaß miteinander.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.