So viele Aktive wie nie

Lokales
Kemnath
27.03.2015
2
0

Fußball war und ist weiterhin eine beliebte Sportart für Kinder. Aktuell steigt die Zahl der Spieler und Trainer in Kemnath rasant.

Jugendleiter Stefan Gassler beleuchtete den Nachwuchsfußball des SVSW Kemnath in der Jahreshauptversammlung. Bei den F-Junioren stehe der Spaß am Spiel im Vordergrund. Umso erfreulicher seien die guten Ergebnisse, die Thomas Merkl und Ramiz Toquani mit ihrem Team erzielen konnten. Die Spielrunde findet mittlerweile in einer sogenannten "Fair-Play-Liga" statt, in der keine Ergebnisse und Tabellen mehr veröffentlicht werden. Aktuell sind 15 Kindern aktiv. Höhepunkt im abgelaufenen Halbjahr war die Teilnahme am SVSW-Nikolaus-Junior-Hallencup, der für alle Kinder der erste Auftritt auf "großer Bühne" war.

Komplett vorgerückt

Die von Holger Baier und Rene Vinzenz betreuten E-Junioren mit derzeit 12 Spielern rückten komplett aus dem vormaligen F-Team auf. "Die teils körperliche Unterlegenheit konnte dank fußballerischem Geschick und Können gut ausgeglichen werden", sagte Gassler. Mit drei Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen erreichten die Spieler einen beachtlichen dritten Tabellenplatz. Mittels eifrigem Trainings werde weiterhin an Raumaufteilung und Spielaufbau "gearbeitet". Ein schönes Erlebnis sei das DFB-Fußballabzeichen gewesen. Die von Stefan Gassler und Andi Stich trainierten D-Junioren spielten in der Herbstsaison auf dem sogenannten "verkleinerten Großfeld". Aufgrund der guten, aus der E-Jugend nachrückenden Spieler und der stets zuverlässigen Beteiligung an Spiel und Training wurden gute Ergebnisse erzielt: In der Abschlusstabelle belegt das Team mit 12 Punkten den dritten Platz. Die C-Jugend, die von Bernhard Ketterl und Roman Schäffler trainiert und betreut wird, besteht derzeit aus 18 aktiven Spielern, wobei drei Buben aufgrund der bestehenden Spielgemeinschaft vom TSV Kastl kommen.

"Die gesamte Mannschaft zeichnet sich durch ihre im oberen Bereich einzuordnende Ausgeglichenheit aus und stellt spielerisch und als Team sicher das Aushängeschild in der SVSW-Fußball-Nachwuchsabteilung dar", sagte Gassler. Verlustpunktfrei konnte bei acht Siegen und einem Torverhältnis von 44:5 der erste Tabellenplatz erspielt werden, der im Frühjahr 2015 zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde in die Kreisliga berechtigt. Mit Trainer Almir Kesetovic und Betreuer Frank Hiller erreichte die B-Jugend-Mannschaft bei ausgeglichener Bilanz von drei Siegen und drei Niederlagen den vierten Tabellenplatz. Auch dieses Team ist als SG mit dem TSV Kastl und dem SV Waldeck gemeldet und wird durch jeweils drei Spieler der beiden Vereine verstärkt, so dass hier insgesamt 17 Jugendliche aktiv Fußball spielen. "Bei erhöhtem Trainingseifer sollte diesmal ein besserer Start ins Frühjahr möglich sein, um sich hier wieder Stück für Stück nach vorne zu arbeiten. Das Potenzial ist fraglos vorhanden", meinte Gassler.

Ein Sieg, fünf Niederlagen

Im Bereich der A-Jugend spielen unter Federführung des TSV Kastl vier Kemnather Buben gemeinsam mit dem SV Waldeck ebenfalls in einer Spielgemeinschaft. Hauptverantwortlicher ist hier Holger Schmidt vom TSV Kastl. Die noch junge Mannschaft erspielte einen Sieg, ein Unentschieden und fünf Niederlagen. Die Herbstrunde wurde mit dem sechsten Tabellenplatz abgeschlossen. Insgesamt sind 16 Spieler aktiv. "Die negative Bilanz ist insbesondere auf den jungen Altersdurchschnitt zurückzuführen, die gezeigten Leistungen geben berechtigte Hoffnung auf die kommende Saison", sagte Gassler. Die Abteilung "Kinder- und Jugendfußball SVSW" wachse stetig und rasant. Dies sei insbesondere den ausnahmslos hoch motivierten, zuverlässigen und fachlich kompetenten Trainern und Betreuern geschuldet.

Insgesamt gebe es 77 aktive Spieler sowie zehn Trainer und Betreuer, mehr als jemals zuvor in der gesamten Vereinsgeschichte. Als einen Höhepunkt des abgelaufenen Jahres stellte Gassler unter anderem den Besuch der Partnerstadt Nepomuk mit knapp 50 Teilnehmern mit Austragung von zwei Fußballspielen vor "großer Kulisse" heraus.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.