Übergang nun sauber regeln

Lokales
Kemnath
07.11.2014
0
0

"Das Healthcare-Geschäft wird als Unternehmen im Unternehmen geführt." Was sich hinter dem Auszug der knappen Siemens-Pressemitteilung vom Donnerstag verbirgt, ist die Ausgliederung des Medizintechniksektors aus dem Konzern. Betroffen davon ist auch der Standort in Kemnath.

Siemens-Chef Joe Kaeser hatte diesen Schritt Anfang Mai bei der Halbjahresbilanz angekündigt. Am Mittwoch gab der Aufsichtsrat für die Überführung von Healthcare "in eine eigene rechtliche Einheit" grünes Licht.

Doch vor dem 1. April 2015 "wird nichts passieren", betonte am Donnerstag Harald Tretter, Betriebsratsvorsitzender am Kemnather Standort mit rund 1200 Beschäftigten. "Jetzt ist erstmal der Entschluss da." Nun gelte es, den Übergang zu regeln und zu verhandeln sowie alles sauber zu definieren.

Laut Tretter, der auch der Verhandlungskommission angehört, habe das Unternehmen zugestanden, "dass alles so bleibt, wie es ist". Zu mehr wollte er vorerst keine Aussagen machen, da erst am heutigen Freitag die Mitarbeiter informiert werden.

"Nicht unoptimistisch"

Genauer äußerte sich Horst Ott. Der Amberger IG-Metall-Bevollmächtigte zeigte sich mit der Entscheidung angesichts der ausgehandelten Eckpunkte "gar nicht mal so unoptimistisch". So seien die deutschen Healthcare-Standorte Kemnath, Erlangen, Forchheim und Rudolstadt für die Zukunft gesichert. Sie bekommen zudem für mindestens drei Jahre als "Lead Factories" laut Siemens-Pressemitteilung mehr Handlungsspielraum zugesichert.

In diesem Punkt sieht Ott sogar eine größere Entwicklungschance für die Standorte als unter dem Konzerndach. Wichtig sei ihm, dass keine Stellen abgebaut werden. Ebenso bleibe unter anderem die Tarifbindung bestehen. Angesichts der Zusagen des Unternehmens bescheinigte der Gewerkschaftler den Verhandlern, einen "Top-Job" gemacht zu haben. Nun gehe es darum, darauf zu achten, dass die Eckpunkte auch so wie festgeschrieben umgesetzt werden. Für heute, Freitag, hat die IG Metall ein Pressegespräch in Kemnath angesetzt. (Weiterer Bericht auf Seite 18)
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.