Unfall mit drei Verletzten - Auto der Verursacherin beschädigt zudem Bushäuschen
Ausweichmanöver kommt zu spät

Lokales
Kemnath
07.12.2015
0
0
(rw/luk) Relativ glimpflich verlief am Samstag ein Verkehrsunfall auf der B 22 auf Höhe der Abzweigung nach Kötzersdorf. Eine 66-Jährige aus dem Landkreis Kronach war gegen 10.54 Uhr mit ihrem Skoda Fabia von Wirbenz in Richtung Kemnath unterwegs. Zu spät erkannte sie einen Opel Zafira einer 36-Jährigen aus dem westlichen Landkreis Tirschenreuth, der nach links in Richtung Kötzersdorf abbiegen wollte.

Rechts gestreift

Die 66-Jährige versuchte noch, rechts an dem Fahrzeug vorbei zufahren. Dies gelang ihr aber nicht mehr ganz und streifte den vor ihr stehenden Opel an der rechten Seite. Der Zusammenprall drückte den Skoda weiter nach rechts, weshalb er auch noch gegen das dortige Bushäuschen stieß. Während das BRK, das mit zwei Rettungswagen und dem Kemnather Notarzt zur Unfallstelle geeilt war, die Verursacherin ins Krankenhaus bringen musste, konnten die beiden Insassen des anderen Fahrzeugs, die 36-Jährige und ihr zehnjähriger Sohn, nach kurzer ambulanter Behandlung wieder nach Hause gehen. Den Rettungsdiensteinsatz leitete Silvio Rupp.

An beiden Wagen entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden von insgesamt 13 500 Euro, der Schaden am Bushäuschen läuft sich auf rund 2000 Euro. Der Opel und der Skoda mussten abgeschleppt werden. Da zunächst davon auszugehen war, dass Personen eingeklemmt sein könnten, wurden die Feuerwehren Kötzersdorf und Kemnath alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte waren aber bereits alle Insassen aus den Fahrzeugen befreit.

Die Feuerwehr leitete den Verkehr an der Unfallstelle vorbei, reinigte die Fahrbahn, half bei der Bergung der Unfallfahrzeuge und sicherte das beschädigte Buswartehäuschen ab. Den Einsatz der Brandschützer koordinierten Kreisbrandinspektor Otto Braunreuther, Kreisbrandmeister Florian Braunreuther und der Kemnather Kommandant Peter Denz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.