Ursula Schraml feiert 90. Geburtstag
Fitte Uroma

Lokales
Kemnath
14.11.2015
7
0
Sie ist Waldecks älteste Einwohnerin. Vor 70 Jahren kam Ursula Schraml in die ehemalige Marktgemeinde. Jetzt feierte sie im Gasthaus Zillner mit der Familie und bei bester Gesundheit ihren 90. Geburtstag.

Zur Welt kam die Jubilarin in Bobleck in Schlesien. Das Ende des Zweiten Weltkriegs ging mit der Vertreibung aus der Heimat einher. Über Berlin kam die gelernte Kindergärtnerin schließlich in die Oberpfalz.

Zwischenzeitlich ist sie eine echte Waldeckerin geworden, wobei lediglich der Heimatdialekt immer noch ein bisschen durchschlägt. In Waldeck hat sie ihren Ehemann Karl Schraml kennengelernt und geheiratet. Aus der Ehe sind die Kinder Heidi, Evi und Karl-Heinz hervorgegangen. Vier Enkel und drei Urenkel, wobei der jüngste Hendrik bereits ein paar Stunden mitfeierte, kommen gerne zu ihrer Oma zu Besuch und werden dementsprechend auch verwöhnt.

Mit ihrem Mann hat sie 1948 die Firma Karl Schraml gegründet und aufgebaut. Daraus wurde ein Autohaus, ein Reisebüro mit Omnibussen im Nah- und Fernverkehr, eine Spedition, eine Baustoffhandlung mit Baggerbetrieb sowie der Handel mit Landmaschinen. Bis zu ihrem Rentenalter war sie fest integriert und arbeitete in vielen Bereichen im Unternehmen tatkräftig mit.

Durch ihren Mann ist sie auch im Schützenverein "Einigkeit" aktiv dabei gewesen. Da war sie Schützenkönigin und Schützenliesl. Der Vorsitzende Alfred Wagner dankte ihr dafür und wünschte ihr weiter viel Gesundheit.

Bestrebungen, einen Faschingsverein in Waldeck zu gründen, gab es bereits Ende der 1950er Jahre. Beim ersten Versuch übernahm sie mit dem bereits verstorbenen Josef Wegmann aus Schweißenreuth das Amt des Prinzenpaares. Der Geselligkeit und dem Singen in gemütlicher Runde steht die Jubilarin immer noch aufgeschlossen gegenüber. Spaziergänge mit dem Hund und das wöchentliche "Mensch-ärgere-dich-nicht"-Spiel mit Bekannten sind ein fester Bestandteil ihres Alltags geworden. Außerdem tanzt sie immer noch sehr gerne, erst kürzlich hat sie noch einen Tanzkurs belegt. Im Laufe des Tages kam auch Bürgermeister Werner Nickl und überbrachte die Grüße der Stadt Kemnath. Pfarrer Heribert Stretz gratulierte für die Pfarrei Waldeck. Den Abend im Gasthaus Zillner gestaltete der Zitherclub Erbendorf unter der Leitung von Heidi Banzer musikalisch. Das Ensemble stimmte viele Lieder an, die sich die Jubilarin gewünscht hatte und gut gelaunt mitsang.
Weitere Beiträge zu den Themen: Waldeck (2237)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.