Voller Terminkalender

Sabine Wende und Madlen Heser (von rechts) sowie stellvertretende Vorsitzende Susanne Söllner und Vorsitzender Rainer Lukas (Zweite und Dritter von links) stellten mit Schriftführerin Lisa Schiml (Dritte von rechts) und den Beisitzern Alexander König und Melanie Kastner (Vierter und Fünfte von rechts) sowie Stefan Kuchenreuther (links) das Kindergarten-Programm vor. Bild: hl
Lokales
Kemnath
30.10.2014
10
0

Der Martinsumzug eröffnet im Kindergarten St. Anna eine Reihe von Veranstaltungen. Diese koordinierte die Kindergartenleitung gemeinsam mit dem Elternbeirat. Der Höhepunkt steht im nächsten Sommer auf dem Programm.

Die Kindergartenleitung stellte mit dem Elternbeirat das Programm für die nächsten Monate vor. Unter anderem die Aktion der "Humedica", die der Kindergarten St. Anna unterstützt. Leiterin Sabine Wende informierte über den Martinszug mit Martinsandacht in der Pfarrkirche am Sonntag, 9. November. Die Kinder sind schon fleißig dabei, Laternen zu basteln und Lieder zu lernen. Um 17 Uhr ist Treffpunkt in der Pfarrkirche. Dabei erinnern die Kinder mit einem Rollenspiel an das Leben des hl. Martin. Danach formiert sich der Umzug durch den Markt zur Schule. Dort bietet der Elternbeirat Martinshörnchen, Glühwein und Tee an.

Die Martinssammlung kommt der Organisation "Geschenk mit Herz" zugute, die "Humedica" organisiert. Es sollen Päckchen für Kinder in armen Ländern gespendet werden, um ihnen an Weihnachten eine Herzensfreude zu bereiten. Die Päckchen können bis Mitte November im Kindergarten abgegeben werden. Die Vorschulkinder dürfen am 19. November hinter die Kulissen der Sparkasse blicken, wo sie die Funktion des Geldautomaten und des Kontoauszugsdrucker sowie die Münzzählmaschine erklärt bekommen. Zudem dürfen sie beim Blick in den Tresor Tresorknacker spielen. Mit dem Elternbeirat wurden die Themen für die nächsten Elternabende diskutiert. Die endgültige Festlegung wird den Eltern im nächsten Elternbrief mitgeteilt. Im Kindergarten werden die Kinder auf alle kirchlichen Feste vorbereitet. Höhepunkte stellen die Kindergeburtstage dar. Geplant ist ein Nikolausbesuch.

Im nächsten Jahr steht der Fasching und die Segnung des Osterbrunnens an. Höhepunkt im Sommer ist das Sommerfest. Die Vorschulkinder werden mit Sonderprogrammen auf den ersten großen Lebensabschnitt vorbereitet. Da der Kindergarten eine christliche Einrichtung ist, sind regelmäßige Besuche in der Pfarrkirche und die Teilnahme an kirchlichen Festen an der Tagesordnung. Die Kinder beteiligen sich daran mit Liedern, Gebeten und Fürbitten. Im Kindergarten wird täglich gebetet. Turnen und Bewegungsspiele stehen ebenso auf dem Programm, wie basteln und gestalten zu den jeweils anstehenden Anlässen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Waldeck (2237)Sparkasse (9729)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.