Vorstand weiter am Ball

Lokales
Kemnath
21.08.2015
2
0

Der Vorstand der Tennisfreunde wurde bei der Jahreshauptversammlung bestätigt. Das ergaben die Neuwahlen im Vereinslokal Schrembs. Der alte und neue Vorsitzende Horst Zillner bat allerdings die Mitglieder, künftig etwas eifriger die Tennisanlage zu benutzen.

Im vergangenen Jahr standen laut dem Vorsitzenden drei Vorstandssitzungen, ein kleines Tennisfest und die Jahresabschlussfeier auf dem Programm. Die Tennisplätze machte wieder die Firma Hardt spielbereit. Trotzdem fielen auch verschiedene Arbeitsdienste an, die die Mitgliedern erledigten. Dank galt auch dem Hauptverein für das gute Verhältnis und die Unterstützung.

Diebstahl am Gelände

An der Terminabsprache der Vereine der Pfarrei nahmen die Tennisfreunde ebenso teil wie am Neujahrsempfang der Stadt Kemnath. Die Saisonabschlussfeier mit Quiz machte den Teilnehmern viel Spaß. Den Quizmastern galt Dank für die Vorbereitung. Erkenntlich zeigte sich Zillner auch seinem Vorstand gegenüber für die gute Zusammen- und Mitarbeit. Das galt auch den freiwilligen Helfern bei Arbeitsdiensten und Pflege der Tennisanlage.

Der Vorsitzende erinnerte auch an ungebetene Besucher auf dem Tennisgelände. Sie hatten die Fallrohre der Hütte sowie die Fallrohre und Dachrinnen am Unterstellraum abgebaut und mitgenommen. Der Diebstahl wurde zwar angezeigt - es sei aber nichts rausgekommen. Beschädigungen an den Gebäuden waren zwar nicht festzustellen, aber auf dem Schaden blieben die Tennisfreunde sitzen. Statt der Kupfer- seien nun PVC-Rohre angebracht worden.

Heuer kein Tennisfest

Kassier Ulrich Wagner berichtete von einem zufriedenstellenden Kassenstand: Der Verein sei schuldenfrei und könne somit anstehenden Verpflichtungen nachkommen. Der neue und alte Vorsitzende Zillner gab bekannt, dass es heuer kein Tennisfest gibt.

Die Jahresabschlussfeier ist am Samstag, 19. Dezember. Christian Lukas bedankte sich als Vorsitzender des Hauptvereins für die stets gute Zusammenarbeit. Er bat die Mitglieder, den Tennisschläger wieder einmal in die Hand zu nehmen - auch wenn der Tennisboom vorbei sei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Waldeck (2237)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.