Zaubergarn und Gummibären

Lokales
Kemnath
11.06.2015
0
0
Keines der 17 Kinder kannte das Märchen "Die sechs Schwäne", das Kerstin Graf für die Vorlesestunde im Peter-Hofmann-Zimmer der Stadtbücherei für die Märchenstunde ausgewählt hatte. Obwohl die Geschichte lang war, hörten die Buben und Mädchen aufmerksam zu. Gespannt fieberten sie mit den verzauberten Schwänen mit.

Ein König verirrte sich während der Jagd im Wald. Verzweifelt lässt er sich von einer Hexe den Weg heraus zeigen - muss dafür aber ihre Tochter heiraten. Um seine sechs Söhne und seine Tochter vor der Schwiegermutter zu schützen, bringt er sie in ein Schloss im Wald. Den Weg dorthin markiert er mit einem Zaubergarn. Als die Königin das herausfindet, näht sie daraus Zauberhemden und verwandelt damit die Brüder in Schwäne. Am Ende können sie aber von ihrem Fluch erlöst werden und die Geschichte nimmt ein gutes Ende. Als sich alle mit Gummibärchen gestärkt hatten, begann Graf mit dem zweiten Märchen "Der Bauer und der Teufel". Die nächste Märchenstunde ist für Oktober geplant.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.