Zum "süßen Brei" Gummibärchen

Stolz präsentierten die Kleinen der "Märchentante" Kerstin Graf (links) das Bild, das sie zu einer der beiden vorgelesenen Märchen gemalt hatten. Bild: jzk
Lokales
Kemnath
06.03.2015
1
0
"Mein Märchen ist aus, dort läuft eine Maus, wer sie fängt, darf sich eine große Pelzkappe daraus nähen" war der Schlusssatz des Märchens, das Kerstin Graf im Peter-Hofmann-Zimmer vorlas. Geburtstagskind Theresa hatte sich von ihr der Stadtbücherei "Hänsel und Gretel" gewünscht. Alle 31 Mädchen und Buben fieberten mit dem armen Geschwisterpaar mit. Nachdem sich alle mit Gummibärchen gestärkt hatten, hörten sie die Geschichte "Der süße Brei", den ein Zaubertopf solange weiter kocht, bis die ganze Stadt darunter begraben ist.

Nach einer zweiten Gummibärchenrunde malten die jungen Zuhörer ein Bild von der Märchenszene, die ihnen besonders gut gefallen hat. Die kleineren Geschwister hielten sich während der Vorlesestunde im Familienzentrum bei Kathrin Karban-Völkl auf. Die nächste Märchenstunde ist am 31. März um 16 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.