Zusage ein Ritterschlag

Das Jubiläumsjahr lässt der Ritterbund mit einem Konzert der Regensburger Domspatzen ausklingen. Die jungen Sänger aus der Bezirkshauptstadt gastieren am Sonntag, 20. Dezember, in der Stadtpfarrkirche Kemnath. Repro: hl
Lokales
Kemnath
12.12.2015
2
0

Das Beste kommt zum Schluss: Daran hält sich auch der Ritterbund Waldeckh zue Kemenatha zum Abschluss der Feierlichkeiten zum 95-jährigen Bestehen. Dafür haben sich die Recken ein besonderes musikalisches Schmankerl aufgehoben.

Sie beenden ihr Festjahr am vierten Adventssonntag, 20. Dezember, um 16 Uhr mit einem Adventskonzert des Nachwuchschors der Regensburger Domspatzen in der Stadtpfarrkirche Kemnath. Einlass ist ab 15 Uhr, die Bevölkerung ist eingeladen. Dank zahlreicher Sponsoren ist der Eintritt frei, es wird lediglich um Spenden gebeten.

Der von Kathrin Giehl seit 2007 geleitete Chor hat bereits vor zwei Jahren einmal mit Kemnather Bläserinnen eine Messe in der Stadtpfarrkirche gestaltet und dabei sein großes Können unter Beweis gestellt. Dem Ensemble gehört mit Sebastian Ponnath auch ein Kemnather an. Sein Vater Werner, der Großmeister des Ritterbundes, hat dieses Konzert angeregt und nach Rücksprache mit den Verantwortlichen der Domspatzen auch ermöglicht.

Vor allem im Advent sind die jungen Sänger sehr viel unterwegs und ernten bei ihren Auftritten viel Anerkennung und Applaus. So war unter anderem das Konzert in der Niedermünsterkapelle in Regensburg ausverkauft. Für Eltern und Angehörige der Chormitglieder sangen sie in der Bezirkshauptstadt in der mit über 600 Zuhörern besetzten St.-Anton-Kirche.

Das Konzert am Sonntag, 20. Dezember, in der Stadtpfarrkirche Kemnath steht unter dem Thema "Tochter Zion, freue dich!" Dabei singen sie voraussichtlich 17 Werke von verschiedenen Komponisten: von "Tochter Zion, freue dich" über das "Ave Maria", "Maria durch den Dornwald ging", "Fürchtet euch nicht", "O Freude über Freude" bis "O holy night - Heilige Nacht". Diese trägt das Ensemble vier-, sieben- und achtstimmig mit Instrumentalbegleitung oder a cappella vor.

Werner Ponnath dankt den Kemnather Sponsoren: Ponnath Die Meistermetzger, Sparkasse, Raiffeisenbank, Landrat Wolfgang Lippert, Bürgermeister Werner Nickl, Klosterbrauerei, HPK Steuerberater Rechtsanwälte, aus Waldeck den Hollerhöfen Landhaus zum Hirschen Waldeck und Heindl-Kamin sowie Edi Ganssmüller, Landtagsabgeordneten Tobias Reiß und Georg Leypold.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9730)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.