Zwei Brände in Wohnhäusern : Acht leicht verletzte Personen und ein Schaden im "oberen ...
Flammen, Qualm und Löschschaum: Heißer Sonntag im Kemnather Land

ek26rw-brand_bild6.jpg
Lokales
Kemnath
26.10.2015
12
0
Bei einem Brand in einem Wohnhaus in der Amberger Straße ist am Sonntag ein Schaden "im oberen fünfstelligen Bereich" entstanden. Drei Personen wurden leicht verletzt, eine davon musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Wie ein Polizeisprecher vor Ort sagte, ist das Feuer gegen 7.40 Uhr vermutlich in einem Wohnraum des ehemaligen Ladengeschäfts im Erdgeschoss ausgebrochen. Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Kripo in Weiden übernommen.

Atemschutz notwendig

Beim Eintreffen schlugen bereits Flammen aus den Fenstern des Hauses. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten nur noch mit Atemschutz in das total verqualmte Gebäude eindringen. Es gelang ihnen aber sehr schnell, das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Die Einsatzleitung hatte der Kemnather Kommandant Peter Denz. An der Einsatzstelle waren auch Kreisbrandinspektor Otto Braunreuther und Kreisbrandmeister Alois Schindler. Den Rettungsdiensteinsatz koordinierte Patrick Süttner. Außerdem waren das Rote Kreuz, Notärzte sowie die Feuerwehren aus Kemnath, Kastl, die Werksfeuerwehr Siemens und die Wehr aus Fortschau am Einsatz beteiligt, berichtete Harald Greger von der Polizeiinspektion Kemnath.

Korb fing Feuer

Nur gute zwei Stunden vorher, gegen 5.30 Uhr, brannte es in kleinerem Umfang in einem Einfamilienhaus in der Armesbergstraße. Allerdings ging hier wesentlich glimpflicher ab. Beim Anschüren eines Kachelofens fing der Korb mit Brennholz Feuer. Rauchmelder signalisierten die Gefahr. Die Bewohner und hilfreiche Nachbarn brachten in einer mutigen Aktion den brennenden Feuerkorb ins Freie.

Durch den beißenden Rauch wurden fünf Personen glücklicherweise nur leicht verletzt und vorsorglich mit Rettungswagen in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Es entstand nur ein geringer Schaden von rund 50 Euro. Vor Ort waren die Feuerwehr Kemnath, zwei Rettungswagen und ein Notarzt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.