Zweitklässler befassen sich in Bücherei mit Reimen
Gedichte malen

Eine besondere Form der Gedichterarbeitung hatten sich Christine Schubert und Lehrerin Cordula König (hinten von links) für die Klasse 2a überlegt. Bild: jzk
Lokales
Kemnath
04.12.2014
7
0
Zu einer neuen Aktion bei der "Bibliotheksführung für Schulen" luden Christine Schubert und Judith Schliermann die Klasse 2a der Grundschule in die Stadtbücherei ein. Zu dem Thema "Noch'n Gedicht" hatten sie sich aus mehreren Büchern 30 kurze Reime ausgesucht.

Dabei durfte jedes Schulkind aus einer Geschenktüte ein drei- oder vierzeiliges Gedicht ziehen. Um sich die Reime gut einzuprägen, lasen sie sich die Buben und Mädchen im Gehen immer wieder durch. Ebenso malten sie zu ihrem Text ein Bild. Wer mochte, konnte sein Gedicht verschenken, indem er es aufsagte oder laut vorlas.

Immer wieder gab Lehrerin Cordula König ihren Schülern Tipps, wie sie mit Stimme, Mimik und Gestik das Gedicht noch besser vortragen konnten. Am Ende der Unterrichtseinheit stimmten alle das Lied "Alle Kinder lernen lesen" an. Auch konnte jeder Zweitklässler in den Antolin-Büchern für die zweite Klasse schmökern und sich auch kostenlos ein Buch ausleihen.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401123)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.