Zwiebeln und Edelmetall

Jonas Brosch umrahmte die Feier gekonnt auf seinem Akkordeon.
Lokales
Kemnath
17.12.2014
5
0

Ihr erstes Weihnachtsgeschenk haben die Obst- und Gartenbauer bereits erhalten. Für einige kam noch ein "Präsent" in Edelmetall dazu.

Der Obst- und Gartenbauverein (OGV) hatte seine Mitglieder am Samstag zur besinnlichen Adventsfeier eingeladen. Der Saal im Gasthof Schinner war restlos besetzt. Für Vorsitzenden Josef Häckl der angemessene Rahmen, langjährige Mitglieder zu ehren.

Franz Weiß, Martin Rupprecht, Karl Ott, Matthias König und Anna Bäumler halten dem Verein seit 40 Jahren die Treue. Dafür gab es Ehrennadeln in Gold. Ebenso lange sind Herrmann Stich, Josef Reger, Alfred Schönberger, Ernst Dötterl, Elfriede Krockauer, Christl Hufnagel und Eva Meister dabei, denen die Auszeichnung nachgereicht wird. Die Ehrennadel in Silber für 25 Jahre war für Max Kellner und Roland Gallei. Für alle Anwesenden hatte das Christkind noch Päckchen mit Blumenzwiebeln dagelassen.

Doch auch der Verein selbst gehörte zu den Ausgezeichneten. Josef Häckl berichtete von der großzügige Spende der Kemnather Sparkasse in der vergangenen Woche. Auch dankte er den Damen, die den besinnlichen Abend vorbereitet hatten.

Der Vorsitzende lud zur Weihnachtsfeier der Petersiliengurus, der Jüngsten im Verein, am Samstag, 20. Dezember, ein. Bei seinem Ausblick auf das Jahr 2015 kündigte er eine achttägige Kulturreise nach Griechenland an. Diese ist über die Pfingstfeiertage geplant. Interessierte können sich auf der Homepage des Vereins informieren.

Am 21. Juni lädt der Obst- und Gartenbauverein zu einer Feier in den Vereinsgarten ein. Anlass ist das zehnjährige Bestehen der Anlage samt Vereinsheim. Ebenso erinnerte Häckl an die Saatgutbestellung bei der Firma Nixdorf. Sämereien-Kataloge sind noch bei zweiter Vorsitzender Monika Schreyer-Herr zu bekommen. Bei ihr sind die Bestellungen bis Ende Januar abzugeben.

In den besinnlichen Teil leitete eine lustige Weihnachtsgeschichte über, die Christine Rupprecht vorlas. Auch trug sie wieder einige ihrer selbst geschriebenen Mundartgeschichten und Gedichte vor, mit denen sie zum Nachdenken anregte. Die Adventsfeier gestaltete der 14-jährige Jonas Brosch auf seinem Akkordeon musikalisch. Die alten weihnachtlichen Volksweisen kannte jeder, und so wurde kräftig mitgesungen. Dazu gab es Plätzchen und Glühwein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9730)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.