Arbeitskreise für Städtebauliches Entwicklungs- und Einzelhandelskonzept
Stadtspaziergang für alle

Die Bürger sind aufgerufen, sich in den fünf Arbeitskreisen einzubringen und das Städtebauliche Entwicklungs- und Einzelhandelskonzept mitzugestalten. Repro: stg
Politik
Kemnath
11.07.2016
47
0

Die Stadt Kemnath hat aktuell die Fortschreibung des Städtebaulichen Entwicklungs- und Einzelhandelskonzeptes (SEEK) auf der Agenda. Die nächste Planungsphase ist angelaufen, mittlerweile hat auch die erste Sitzung der Lenkungsgruppe stattgefunden.

Diese setzt sich aus den Mitgliedern des Ausschusses für Stadtentwicklung, Tourismus und Städtepartnerschaften, den Beauftragten für Jugend, Familie, Senioren und Behinderte, den Vertretern des KEM-Verbandes, des Stadtverbandes und der beiden christlichen Konfessionen zusammen.

Insgesamt sind dort fünf Arbeitskreise gebildet worden: Arbeitskreis 1 befasst sich den Themen Wohnen, Städtebau und Siedlungsentwicklung sowie Barrierefreiheit, im Arbeitskreis 2 geht es um Verkehr und ÖPNV sowie Energie und Landwirtschaft. Der Arbeitskreis 3 widmet sich thematisch der Jugend, den Familie und Senioren sowie der Bildung, im Arbeitskreis 4 stehen Wirtschaft und Arbeit sowie Einzelhandel und Dienstleistung im Mittelpunkt. Der Arbeitskreis 5 legt die Schwerpunkte auf Freizeit, Naherholung und Kultur sowie Tourismus und Gastronomie.

Bis zu zwölf Personen


Aus den Lenkungsgruppenmitgliedern wurden Personen ausgewählt und den einzelnen Arbeitskreisen zugeordnet. Jeder Arbeitskreis sollte nun aus mindestens zehn bis zwölf Personen bestehen: Dazu werden Bürger gesucht, die sich aktiv an den Diskussionen in den jeweiligen Sitzungen beteiligen und somit ihren Beitrag zur Fortschreibung des SEEK leisten möchten. Sie können sich in jedem Arbeitskreis, dessen Thema sie anspricht, einbringen. Das Mitwirken in mehreren Arbeitskreisen ist möglich.

Geplant ist, dass die Arbeitskreise insgesamt zwei- bis dreimal tagen und zügig Ergebnisse erzielen sollen. Bis zum Jahresende soll das SEEK abgeschlossen sein. Zum Auftakt lädt Bürgermeister Werner Nickl am Montag, 18. Juli, um 17 Uhr zu einem Stadtspaziergang ein: Bei dem etwa zweistündigen Rundgang mit den Fachplanern sollen Problempunkte aufgenommen und diskutiert werden als Vorbereitung auf die Arbeitskreissitzungen. Diese starten die dann nach den Sommerferien.

Ergebnisse zur Vorlage


Anschließend fasst die Lenkungsgruppe die Ergebnisse zusammenfassen und legt diese dem Stadtrat als Fortschreibung des Entwicklungskonzeptes zum Beschluss vor.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.