Gepflegt wohnen am Schirnitzbach

Politik
Kemnath
19.08.2016
132
0

Der Juli war für die Firma SeniVita Social Estate (SSE) AG ein entscheidender Monat. Das Bayreuther Unternehmen plant an der Straße "Hinter dem Kloster" eine Seniorenwohnanlage, in der sie ihr Modell der "Altenpflege 5.0" umsetzen möchte. Baubeginn für die Neun-Millionen-Euro-Anlage soll im Frühjahr 2017 sein.

Mit der Änderung des Bebauungsplanes "Hinter dem Kloster" durch den Stadtrat im Vormonat (wir berichteten) machte das Vorhaben einen entscheidenden Schritt nach vorne. Ein weiterer folgte Ende Juli mit dem Erwerb des 6107 Quadratmeter großen Areals. Und der nächste soll möglichst im September in der Stadtratssitzung getan werden. Laut Unternehmenssprecher Sebastian Brunner läuft aber noch bis 26. August das erste Auslegungsverfahren, bei dem Bürger und Träger öffentlicher Belange ihre Einwände gegen den Bau vorbringen können. Möglicherweise schließt sich deshalb der Sitzung der Bürgervertreter noch eine zweite Auslegung an, deren Frist Ende Oktober enden würde.

Sollte dies aber nicht mehr nötig sein, werde SeniVita noch im September den Bauantrag für die Anlage zwischen dem BRK-Senioren- und Pflegeheim "Haus Falkenstein" und dem Schirnitzbach einreichen, erklärt Brunner. Die Genehmigung durch die Stadt erwartet er dann im November oder Dezember. Somit könnte im kommenden Frühjahr der erste Spatenstich erfolgen.

Fläche ergänzen


Die geplante, dreigeschossige Einrichtung bietet auf den oberen beiden Etagen einmal Platz für 48 pflege- und betreuungsbedürftige Menschen. Die Einzelzimmer-Apartments werden jeweils über eine Gesamtfläche von 34 Quadratmeter verfügen. Diese könnten bei Bedarf - zum Beispiel bei Ehepaaren - zu Doppelzimmern ergänzt werden, erläutert Brunner. Alle Appartements seien seniorengerecht gestaltet und somit barrierefrei. Sie verfügten unter anderem über eine behindertengerechte Dusche, Toilette, Platz für Pflegebett und -hilfsmittel, eine Küchenzeile, Klingel und Briefkasten.

Zudem sind eine Sozialstation und zwei Tagespflegen mit Flächen von 300 bis 500 Quadratmeter für bis zu 60 Personen vorgesehen. Diese bieten Platz für gemeinsames Kochen, Freizeit- und Gruppenaktivitäten sowie für Ruhebereiche und ein barrierefreies Pflegebad.

Schritt für Schritt


Wie in Kemnath, so soll auch in den weiteren sechs Projekten, die die SSE in diesem und nächsten Jahr realisieren möchte, ihr Konzept der "Altenpflege 5.0" greifen. Dieses fußt auf den drei ineinandergreifenden Bausteinen seniorengerechtes Wohnen, Pflege in der eigenen Wohnung und Tagespflege.

Sofern alles glatt verlaufe "und es beim Bau keine Überraschungen gibt", rechnet Brunner nach etwa einem Jahr mit der Fertigstellung. Der Verkauf der Appartements werde erst beginnen, "wenn der Rohbau fertig ist". Der Preis stehe aber noch nicht fest.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.