Stadt lässt Straße nach Schlackenhof sanieren
Holpern ein Ende setzen

Der Sanierungsbedarf bei der Straße zwischen der B22 und Schlackenhof ist offensichtlich: Im Jahr 2017 soll das Projekt angegangen werden. Bild: stg
Politik
Kemnath
12.03.2016
11
0

Die Gemeindeverbindungsstraße von Schlackenhof bis zur Anbindung an die B 22 soll 2017 ausgebaut werden. Die Stadt Kemnath rechnet dafür mit einer Förderung von knapp 60 Prozent.

Der Stadtrat kam in seiner Sitzung überein, das Projekt anzugehen. Aufgrund der vorhandenen Schäden erfüllt die Strecke nicht mehr die Anforderungen an eine zeit- und verkehrsgerechte Straße. Bei den Gesamtkosten der Maßnahmen kalkuliert das städtischen Bauamt mit etwa 215 000 Euro, beantragt wird eine staatliche Förderung in Höhe von 121 500 Euro.

Abschließend gebilligt hat das Gremium den überarbeiteten Entwurf zum Bebauungsplan "An der Brückengasse" (dritter Bauabschnitt). Integriert wurden darin - soweit nötig - die Stellungnahmen und Einwände, die von Privatpersonen, Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange vorgebracht worden waren. Eingegangen waren insgesamt 21 Stellungnahmen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.