Damen I und Herren I der Gut-Holz-Kegler müssen zwangsabsteigen
Zwei Opfer der Neuordnung

Christian und Gudrun Kastner (vorne von links) sind die beiden Clubmeister. Vorsitzender Andreas Braunreuther, Hans-Jürgen Pöll, Georg Haagen und stellvertretender Vorsitzender Alexander Kastner (hinten von links) gratulierten. bild: ak
Sport
Kemnath
18.04.2016
17
0

Trotz guter Endplatzierungen der vier Mannschaften müssen zwei Teams der Gut-Holz-Kegler absteigen. Dies ist den Neugliederungen in den Spielklassen geschuldet.

Löschwitz. In der Jahreshauptversammlung fassten Sportwart Christian Kastner und Damenvertreterin Christiane Bäuml das sportliche Jahresgeschehen zusammen. Nach Bäumls Bericht beendeten die Damen I nach 18 Spielen mit 17:19 Punkten die Saison als Sechste in der Bezirksliga A-Nord. Dieser Platz bedeutet jedoch den Zwangsabstieg wegen Auflösung der nächsthöheren Spielklasse.

Der Mannschaftsschnitt betrug 1911,78 Holz. Der Heimschnitt lag bei 1932,4, der Auswärtsschnitt bei 1891,55 Holz. Das beste Einzelergebnis erzielte Gudrun Kastner (536). Das beste Mannschaftsergebnis erkegelten die Damen mit 1989 Keilen im Heimspiel gegen Vilseck. Den besten Spielschnitt hatte Gudrun Kastner (500,59) vor Elisabeth Sticht (473,29).

Die zweite Damenmannschaft stand nach 18 Spielen mit 19:13 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz in der A-Klasse. Der Heimschnitt betrug 1807,56 Holz. Auswärts waren es 1839,67 Holz. Am besten spielte die Truppe bei Altenstadt/Vohenstrauß mit 1937 Holz. Der Mannschaftsschnitt betrug 1823,61 Holz. Das beste Einzelergebnis schaffte Christiane Bäuml (542), den höchsten Spielschnitt Norma Trassl (471,07).

Wie fünf weitere Teams


Wie den Damen I ergeht es auch der "Ersten" der Herren. Wie Christian Kastner berichtete, kam diese in der Kreisklasse A mit 19:25 Punkten auf den achten von zwölf Plätzen. Mit sechs weiteren Mannschaften müssen die Löschwitzer den Gang in die Kreisklasse B antreten. Für das beste Einzelergebnis sorgte Christian Kastner (564), gefolgt von Peter Merkl (558). Den besten Spielschnitt hat Christian Kastner (529,36) vor Andreas Schindler (503,95).

Die zweite Herrenmannschaft landete in der B-Klasse bei neun Mannschaften mit 16:12 Punkten auf Rang drei. Das beste Einzelergebnis erreichte Georg Haagen (552) vor Hans-Jürgen Pöll (542). Beide hatten mit 505,36 und 496,79 Holz auch die besten Spielschnitte.

Fünf Neuner in Folge schaffte Georg Haagen, vier Christiane Bäuml und Christian Kastner, drei Anette Weiß und Hans-Jürgen Pöll. Beim Wettbewerb um den Wanderpokal mit den Mannschaften aus Eschenbach, Pressath, Speinshart belegte Löschwitz den vierten Platz. Gudrun Kastner, Norma Trassl, Andrea Müller und Georg Haagen nahmen am Tandemturnier des Kreises Weiden teil.

An der Vereinsmeisterschaft der Weidener Kegler nahmen Georg Haagen und Christian Kastner teil. Clubmeister bei den Herren wurde bei zehn Durchgängen Christian Kastner mit einem Schnitt von 527,7 Holz gefolgt von Georg Haagen mit 527,6 Holz. Das beste Einzelergebnis spielte bei den Herren Peter Merkl mit 558 Holz.

Bei den Damen wurde bei zehn Durchgängen Gudrun Kastner mit einem Schnitt von 515,10 Holz Clubmeisterin. Das Turnier "Jeder gegen jeden" entschied Georg Haagen vor Hans-Jürgen Pöll für sich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.