Fußball
Elfmeter-Festival im Derby

Sport
Kemnath
17.10.2016
16
0

TSV Kirchenlaibach: Dujicek, Olpen, Knappe, Dadder (90+1 Deubzer), Sendelbeck, Masching, Hader (80. Bauernfeind), Opfermann, Eisele (57. Pätzold), Pöllath, Böhner

1.FC Creußen: P. Abraham, A. Koch, Oberheidtmann, Krauß, B. Koch (75. Ziegler), Bauer, Skora (77. S. Abraham), Sabbarth, Freiberger, la Faver (85. Bachmann), Riedel

Tore: 0:1 (57./Foulelfmeter) A. Koch, 1:1 (64./Foulelfmeter) Olpen, 2:1 (76.) Masching, 3:1 (77.) Pätzold - SR: Tim Michel (Steinwiesen) - Zuschauer: 350 - Besonderes Vorkommnis: (53.) Krauß (Creußen) verschießt Foulelfmeter

(lai) Mit einer insgesamt überzeugenden Leistung besiegte der TSV Kirchenlaibach den Nachbarn 1. FC Creußen mit 3:1. Das rassige Derby bot den Zuschauern einiges. Drei Foulelfmeter innerhalb von zwölf Minuten und die spielentscheidenden Tore kurz hintereinander sorgten für einen bemerkenswerten Spielverlauf.

In der ersten Halbzeit gab es bei recht ausgeglichenem Spiel Torgelegenheiten auf beiden Seiten. Nach dem Wechsel ging es zunächst im gleichen Stil weiter. Dann begann die "Elfmetersaison". In der 53. Minute beging Eisele an Sabbarth eine Regelwidrigkeit im Strafraum. Den Strafstoß trat Krauß dermaßen schwach, dass Dujicek den Ball sicher festhalten konnte. Nur drei Minuten danach foulte Knappe hart an der Strafraumgrenze wiederum Sabbarth. A. Koch machte es besser als sein Teamkollege, und Creußen führte 1:0.

Die Gäste waren durch das Tor beflügelt, die Heimelf agierte ein wenig konfus. Dann wurde der eingewechselte Pätzold im Sechzehner von Riedel gelegt. Olpen ließ Torwart P. Abraham keine Chance. In der 74. Minute brannte es vor dem Tor der Hausherren. Mit Körpereinsatz und etwas Glück konnte die erneute Gästeführung gerade noch vereitelt werden. Drei Minuten danach ließ ein Doppelschlag durch Masching und Pätzold die Anhänger des TSV jubeln.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.