Fußball
SV Schwarzhofen niedergekämpft

Sport
Kemnath
03.04.2016
4
0

SVSW Kemnath: Winkler, Gradl, Teufel, Schmidt, Philipp, Knodt, Togani (65. Schäffler), Schraml, Scherl, Aran (88.Sebald), Ferstl

SV Schwarzhofen: Eiber, Setilin, Ferstl, Hruby, Ziereis, Zäch, Gietl, M. Weiß, Danner, Gebhard (45. F. Weiß ), Ludascher

Tor: 1:0 (25.) Marcel Scherl - SR: Seebauer (Cham) - Zuschauer: 105

Einen wichtigen und über die gesamte Spieldauer verdienten Heimsieg verbuchten die Schwarz-Weißen gegen den SV Schwarzhofen. Von Beginn an legten die Platzherren großen Einsatz an den Tag und bestimmten die Anfangsphase. Während die Gäste immer wieder versuchten über Danner und Weiß ihr gewohntes Spiel aufzuziehen, verlegten sich die Schwarz-Weißen auf das Konterspiel. Einer dieser gelangte über Chris Ferstl zu Marcel Scherl, der in der 25. Minute eiskalt vollstreckte. Danach war es Ufuk Aran der knapp übers Tor zielte und wiederum Marcel Scherl, der dem besten Gästeakteur Eiber zu einer Glanzparade zwang. Von den Gästen kam nicht viel.

Kurz nach der Pause hätte Ramiz Togani für die Vorentscheidung sorgen müssen. Die Gäste versuchten danach mit Diagonalbällen zum Erfolg zu kommen. Vor allem Abwehrchef Hruby kurbelte das Spiel der Gäste an. Doch auch hier war die Defensive der Schwarz-Weißen darauf eingestellt und arbeitete entschlossen dagegen. Mit zunehmender Spieldauer brachten die enttäuschten Gäste unnötige Härte ins Spiel. Kemnath blieb weiter gefährlich, Schwarzhofen hatte durch Danner die einzige Möglichkeit zum Ausgleich, Kapitän Teufel rettete aber auf der Linie. Kurz vor Schluss hätte Schraml den Sack zumachen müssen, sein Schuss verfehlte aber das Tor knapp.
Weitere Beiträge zu den Themen: SVSW Kemnath (51)SV Schwarzhofen (61)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.