Fußball
Umbruch beim TSV

Sport
Kemnath
13.07.2016
53
0

Die Vorbereitung gestaltete sich zu Beginn etwas holprig beim TSV Kirchenlaibach/Speichersdorf, gibt Trainer Kaufmann unumwunden zu. Kein Wunder, steht der TSV doch im zweiten Jahr seit dem Landesliga-Abstieg vor einem großen Umbruch.

Kirchenlaibach. Neun Spieler, darunter Leistungsträger wie Baumgärtner, Hörath oder Sebald, kehrten den Frankenpfälzern den Rücken. Gerade durch die vielen Abgänge in der Defensive war Thomas Kaufmann zu kreativen Lösungen gezwungen. So manch ein gelernter Mittelfeldspieler musste in den vergangenen Wochen in der Abwehr aushelfen. Mit Erfolg - wie die Ergebnisse zeigen. Alle Vorbereitungsspiele wurden gewonnen. Gegen den Landesligisten aus Kasendorf siegten die Kaufmann-Schützlinge 6:3, gegen den Kreisligisten Kirchenthumbach 2:1 und gegen den SV Grafenwöhr (Bezirksliga) 2:1. Mit Manuel Eisele, Mario Masching und Rückkehrer Gregor Opermann sowie fünf Nachwuchstalenten aus der eigenen A-Jugend mussten einige neue Spieler in die Mannschaft integriert werden. "Wir haben viel ausprobiert. Vor allem mit den jungen Spielern haben wir versucht, eine physische Grundlage zu schaffen und alle auf ein Level zu bekommen. Gleichzeitig war es aber auch wichtig, bestimmte taktische Vorgaben in der Theorie und Praxis umzusetzen", erklärt Kaufmann die Schwerpunkte der Vorbereitung.

Auch wenn bisher alle Spiele gewonnen wurden, merkte man aufgrund der Spielverläufe, dass es noch einiges zu tun gibt. Man müsse den jungen Spielern Fehler zugestehen, die auch im Laufe der nächsten Wochen noch passieren könnten. "Wir müssen ihnen sicherlich noch etwas Zeit geben", appelliert der erfahrene Trainer keine falschen Schlüsse aus den erfolgreichen Testspielen zu ziehen.

Mit dem Pokalspiel am Donnerstag gegen Mistelgau und dem Sportfestspiel am Sonntag gegen die SpVgg SV Weiden (Anstoß in Kirchenlaibach um 17.00 Uhr) wird es bereits kurz vor Saisonstart ernst für die junge TSV-Elf. "Mit dem Test gegen Weiden werden wir die Vorbereitung abschließen, um dann in die Saison zu starten, die mit Sicherheit eine der schwersten seit meiner Trainertätigkeit werden wird", gibt Kaufmann zu. Die neue Saison beginnt am Samstag, 23. Juli, mit dem Derby gegen den TSV Mistelbach.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.