Fußball
War es das schon?

Sport
Kemnath
25.04.2016
42
0

DJK Ensdorf: Hauer, Schmidt, Dotzler, Westiner, Reinhardt (66. Grabinger), Bachfischer, Stefan Trager, Hummel (88. Westiner), Weiß, Windisch (75. Julian Trager), Dominik Siebert

SVSW Kemnath: Winkler, Schottenhammel, Philipp (64. Sebald), Toqan (86. Dötsch), Kastl, Teufel (46. Holzer), Schraml, Scherl, Riedl, Knodt, Ferstl

Tore: 1:0/2:0/3:0 (15./36./41.) Dominik Siebert, 3:1 (68.) Christian Ferstl, 4.1 (83.) Sebastian Hummel, 4:2 (85./Foulelfmeter) Christian Ferstl - SR: Joseph Baumgartner (TSV Wörth/Donau) - Zuschauer: 80

Mit einem 4:2-Sieg vergrößerte die DJK Ensdorf die Abstiegsgefahr des SVSW Kemnath. Die Spielanteile waren während der 90 Minuten in etwa gleich verteilt, die gefährlichere Mannschaft vor allem in der ersten Hälfte war die DJK. In der 15. Minute erzielte Top-Torjäger Dominik Siebert das 1:0. In der 34. Minute verhinderte DJK-Keeper Max Hauer den Ausgleich, als er die einzige Torchance der Kemnather in Durchgang eins durch Matthias Riedl verhinderte. Praktisch im Gegenzug erhöhte Siebert auf 2:0. Kurz darauf kam DJK-Kapitän Stefan Trager eine Stiefelspitze zu spät, ehe Dominik Siebert mit einem herrlichen Treffer zum 3:0 den Hattrick perfekt machte (41.).

Nach dem Wechsel konnten sich die Zuschauer nur noch an wenigen Höhepunkten erwärmen. Vor allem die Platzherren lieferten ein wahres Fehlpass-Festival, woraus die Gäste, die weiterhin ein ums andere Mal gegen die hochstehende DJK-Abwehr ins Abseits liefen, nicht wirklich Kapital schlagen konnten.

Christian Ferstl erhöhte in der 68. Minute auf 3:1. In der 83. Minute krönte Sebastian Hummel seine prima Leistung mit dem 4:1, während praktisch im Gegenzug Christian Ferstl per Foulelfmeter für den Endstand sorgte.
Weitere Beiträge zu den Themen: SVSW Kemnath (51)DJK Ensdorf (87)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.