Königlich-privilegierter Schützengesellschaft fehlen Nachwuchs und Aktive
Eigene Mannschaft in weiter Ferne

Trotz aller Probleme blicken Manfred Melzner (von links), Roland Amm, Schützenmeister Martin Zenker, Dieter Kill, Gerd Kraitzek, Raimund Panzer, Sportleiter Wolfgang König und Reinhard Herr optimistisch in die Zukunft. Bild: tef
Sport
Kemnath
15.04.2016
13
0

Das neu eingeführte Osterschießen kann die Königlich-privilegierte Schützengesellschaft als Erfolg verbuchen. Die Veranstaltung sei sehr gut angenommen worden, meinte Schützenmeister Martin Zenker. Einen ähnlichen Zulauf würde sich auch Sportleiter Wolfgang König wünschen.

Er freute sich in der Jahreshauptversammlung im Schützenheim zwar über die rege Beteiligung an der Vereinsmeisterschaft, beklagte sich aber auch über fehlenden Nachwuchs. Wegen schulischer und beruflicher Veränderungen seien in den vergangenen Jahren viele Stützen weggebrochen. Daher habe der Verein bereits die zweite Saison keine eigene Mannschaft stellen können, bedauerte König. Mit den letzten Aktiven sei daraufhin eine Gemeinschaft mit dem Schützenverein in Immenreuth eingegangen worden.

Der Gesellschaft treu geblieben sind Andrea Panzer und Markus Schwemmer. Sie erhielten eine Auszeichnung für 25 Jahre Mitgliedschaft. Auf 40 Jahre bringen es Roland Amm, Dieter Kill und Raimund Panzer, wofür Martin Zenker auch ihnen dankte.

Vereinsmeister mit der Luftpistole wurde Gerd Kraitzek vor Martin Zenker. Beim Luftgewehr hatte Georg Witt die Nase vorn, gefolgt von Johannes Ponnath und Wolfgang König. Zum Schützenkönig wurde mit einem 55-Teiler erneut Johannes Ponnath gekürt. Zenker und König belegten die weiteren Ränge. Bei den Damen setzte sich Ingrid König vor Regina Kraitzek durch. Sehr Erfreuliches berichtete der Sportleiter von den Gaumeisterschaften. Ein 60,5-Teiler machte ihn zum Gaukönig. Außerdem belegten Georg Witt (Luftgewehr) und Gerd Kraitzek (Sport-Pistole) dritte Plätze. In seinem Rückblick erklärte Zenker, dass das traditionelle Gartenfest im Vorjahr aus terminlichen Gründen ausfallen musste. Heuer solle es aber wie gewohnt im Juli stattfinden. Auch dankte er für die große Unterstützung und den Zusammenhalt seines verhältnismäßig kleinen Teams. Zum Bericht von Kassier Georg Märkl gab es keine Einsprüche.

Der VorstandAls Schützenmeister bestätigten die Mitglieder Martin Zenker. Ebenfalls weitere zwei Jahre bleiben Gerd Kraitzek und Dieter Kill Rechnungsprüfer, Sportleiter wieder Wolfgang König. Den Gesellschaftsausschuss bilden Johannes Dötsch, Andreas Kraitzek, Manfred Melzner, Ingrid König und Reinhard Herr. (tef)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.