Silberne Raute für den SVSW Kemnath
Ausgezeichneter Verein

Kreisehrenamtsbeauftragter Karl Bauer überreichte die Urkunde "Silberne Raute" an SVSW-Vorsitzenden Wolfgang Weber (von rechts). Mit ihm freuten sich Bürgermeister Werner Nickl und Albert Kellner (von links), Kreisvorsitzender des Bayerischen Fußballverbands. Bild: stg
Sport
Kemnath
05.04.2016
21
0

Neben den Vereinsfarben Schwarz und Weiß kann sich der SVSW Kemnath weiterhin mit Silber schmücken. Der Bayerische Fußballverband (BFV) verlieh dem Verein und all seinen Abteilungen sein Gütesiegel bereits zum zweiten Mal.

Kreisehrenamtsbeauftragter Karl Bauer im Fußballkreis Amberg-Weiden überreichte die Silberne Raute in der Jahreshauptversammlung im Sportheim an Vorsitzenden Wolfgang Weber sowie Bürgermeister Werner Nickl. Die Auszeichnung, die mit einer Zertifizierung in der freien Wirtschaft vergleichbar ist, hatte der SVSW erstmals 2014 erhalten. Damit kann er sichtbar nach außen hin demonstrieren, dass er in Führung, Organisation, sozialem Engagement und in seinen Angeboten den hohen gesellschaftlichen und sportlichen Anforderungen gerecht wird.

Bauer bezeichnete Weber als "treibenden Motor" dafür, dass die Verleihung an den Sportverein erfolgen könne. Denn neben dem Vorsitz habe dieser auch das Amt des Ehrenamtsbeauftragten des SVSW übernommen. Die vom ihm zusammengestellten und eingereichten Unterlagen seien ein "Musterbeispiel" für die Beantragung des Siegels. Um die Silberne Raute zu erhalten, sei es nötig, verschiedene Anforderungen zu erfüllen. "Nicht zuletzt sind die gesamten 40 Kriterien - gegliedert in 4 Kategorien - auch eine Aufzählung von Anforderungen an den modernen Verein unserer Zeit." Sie seien gleichsam eine Leistungsbeschreibung für jeden Mitarbeiter und vor allem für die Führungskräfte", betonte Bauer.

Eine solche Anerkennung bringe aber auch die Verpflichtung mit sich, weiterhin an der Zukunft des Vereins mitzuarbeiten. Das Prädikat manifestiere, dass der SVSW gesellschaftlich und sportlich dem Nachhaltigkeitsgedanken eines qualifizierten und modernen Sportvereins mehr als gerecht wird, erklärte Bauer in seiner Laudatio.

Gold das Ziel


Wolfgang Weber dankte für die Auszeichnung und gab diesen Dank auch an die einzelnen SVSW-Abteilungen sowie deren Verantwortliche weiter. Sie hätten mit ihrem Engagement dieses Zertifikat erst möglich gemacht. "Und wenn es nach mir geht: Mein Ziel ist die Goldene Raute!"
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.