Tennisclub-Vorsitzender Hans-Jürgen Vonhoff hört nach 20 Jahren auf
Richard Legath jetzt am Ball

Bezirksvorsitzender Johannes Deppisch (Vierter von rechts) und der neue Ehrenvorsitzende Hans-Jürgen Vonhoff (Fünfter von rechts) gratulierten dem neuen, stark verjüngten Vorstand des Kemnather Tennisclubs: (von links) Stefan Mahnke (neuer Kassier), Peter Deinlein (Schriftführer), Richard Legath (neuer erster Vorsitzender), Timo Müller (neuer zweiter Vorsitzender), Larissa Bothner (neue Sportwartin) sowie Thomas Meserth (Jugendsportwart). Bild: jzk
Sport
Kemnath
14.04.2016
72
0

Nach 20 Jahren erfolgreicher Tätigkeit als Vorsitzender des Kemnather Tennisclubs hat Hans-Jürgen Vonhoff auf eine erneute Kandidatur verzichtet. Es blieb nicht die einzige Veränderung in der Jahreshauptversammlung im Gasthaus "Zur Fantasie".

Vonhoffs Amt übernahm sein bisheriger Stellvertreter Richard Legath. An seine Stelle rückte Timo Müller. Zum neuen Kassier bestimmten die Mitglieder Stefan Mahnke, zu Kassenprüfern Jörg Memmel und Alfons Nickl. Als Schriftführer macht Peter Deinlein weiter. Den Posten des Sportwarts bekleidet nun Larissa Bothner, Thomas Meserth ist wieder Jugendsportwart.

Zudem sprachen sich die Tennisspieler einstimmig dafür aus, Hans-Jürgen Vonhoff zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Er kündigte eine Spende für eine Ballwurfmaschine an. Der neue Vorsitzende Legath gratulierte allen neuen Vorstandsmitgliedern und freute sich über den reibungslosen Generationswechsel.

Der Vorsitzende des Tennisbezirks Oberpfalz, Johannes Deppisch, zeigte sich begeistert vom neuen Konzept der Jugendarbeit des TC Kemnath. Er kündigte an, diese mit einer finanziellen Zuwendung zu unterstützen.

Vor den Neuwahlen hatte der scheidende Vorsitzende Hans-Jürgen Vonhoff die Zahl der Mitglieder mit 100 angegeben. "Es gab nur drei Austritte." In den vergangenen Jahren wurden 33 Kinder und Jugendliche gewonnen. Das Wintertraining habe nach dem Wechsel in die Realschulturnhalle reibungslos geklappt. Die Anschaffung einer Ballwurfmaschine sei geplant.

Zulauf bei den Bambini


Jugendsportwart Thomas Meserth stellte die neuen Trainingsgruppen vor. Die Altersgruppe der Bambinis hatte den größten Zuwachs. Für die aktuelle Saison wurde wieder eine Juniorenmannschaft gemeldet. Im nächsten Jahr soll eine Knaben- oder eine Mixedmannschaft gebildet werden. Sportwart Timo Müller berichtete über den Erfolg der Herren-55-Mannschaft, die in der Bezirksklasse Eins den zweiten Tabellenplatz belegte und die einzige Saisonniederlage nur gegen den Aufsteiger erlitten hat. Die Herrenmannschaft wurde zum Saisonabschluss Tabellendritter.

Zum Kassenbericht von Simon Drechsler hatte Revisor Jörg Memmel keine Einwände.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.