13 Urenkel gratulieren
Therese Mayer aus Kaibitz feiert 85. Geburtstag

Vermischtes
Kemnath
22.01.2016
48
0

Kaibitz. Das Leben in einer Großfamilie ist Therese Mayer quasi schon in die Wiege gelegt worden. Am 20. Januar 1931 kam die Kaibitzerin als zehntes Kind von Josef und Maria Rauch in Schönreuth zur Welt. 85 Jahre später feierten mit ihr unter anderem 13 Urenkel den Geburtstag.

Heirat vor 66 Jahren


Nach dem Besuch der Volksschule in Neusteinreuth und Kemnath half die Jubilarin in der elterlichen Landwirtschaft mit. Beim Tanz in der Schlossschänke in Kaibitz lernte sie Erwin Mayer kennen. 1950 traute der damalige Stadtpfarrer Georg Pilz das Paar in der Kemnather Pfarrkirche. 1951 bezog es das Elternhaus des Ehemannes.

20 Jahre lang arbeitete Therese Mayer bei der Firma Rosenthal in Speichersdorf. Ihr Mann war bei der Firma Markgraf als Schlosser beschäftigt. Lange Jahre betreute er den Schuttabladeplatz in Höflas.

Eifrige Kirchgängerin


Von den drei Kindern leben noch Tochter Elisabeth und Sohn Hermann. Er übernahm das elterliche Anwesen. Der Tod von Tochter Anni, Ehemann Erwin und zwei der neun Enkel, Jörg und Stefan, hat sie schwer getroffen. Aber ihr unerschütterlicher Glaube half der eifrigen Kirchgängerin, diese Schicksalsschläge zu ertragen.

Ihr ganzer Stolz sind die 13 Urenkel. "Mein großes Hobby war das Stricken", erzählte sie, "aber heute geht das leider nicht mehr." Dass sie ihren Haushalt noch allein verrichten kann, erfüllt sie mit großer Dankbarkeit. Sohn Hermann und Schwiegertochter Renate, die im gleichen Haus wohnen, sind immer da, wenn sie einmal Hilfe braucht. Noch immer nimmt die geistig fitte Jubilarin rege am Ortsgeschehen teil. Pflichtlektüre ist für sie die Tageszeitung.

Viele Gratulanten kamen an ihrem Ehrentag in ihre Wohnung. Zweiter Bürgermeister Hermann Schraml gratulierte im Namen der Stadt Kemnath. Stadtpfarrer Konrad Amschl überbrachte die Glückwünsche der Pfarrgemeinde. Vom Katholischen Frauenbund schauten Rita Ponnath und Veronika Traßl beim treuen Mitglied vorbei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Stadtpfarrer Georg Pilz (1)Firma Rosenthal (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.