40. Empfang der Stadt für Waldecker Carnevalsverein
Hilferuf beim Jubiläum

Die Präsidenten Klaus und Alexander Wegmann sowie Christine Weidner (von links) sind auf der Suche nach einem Unterstellraum für Vereinsutensilien. Hilfe erhoffen sie sich von Bürgermeister Werner Nickl, der zum Empfang der Stadt auch das 44. Prinzenpaar Thomas I. und Verena I. (von rechts) geladen hatte. Bild: hl
Vermischtes
Kemnath
21.11.2016
48
0

Waldeck. Der Empfang der Stadt Kemnath für die Aktiven des Waldecker Carnevalsvereins (WCV) war diesmal ein Jubiläum. Zum 40. Mal würdigte sie damit im Vereinslokal Zillner die Aktivitäten des Vereins im sozialen Bereich und die Anstrengungen in der Nachwuchsarbeit.

Präsident Klaus Wegmann blickte vor dem bisherigen Prinzenpaar Verena I. und Thomas I., Bürgermeister Werner Nickl, der Jugend- und Prinzengarde sowie dem Elferrat auf die vergangenen Monaten zu zurück. Die Neuwahlen brachten einige Änderungen, die vier Garden trainieren seit Monaten und auch über eine Neugestaltung der Bühne bei den Prunksitzungen wird nachgedacht. Am meisten benötige der WCV einen Raum für die Aufbewahrung der Vereinsutensilien. Bislang seien sie an mehreren Orten untergebracht. Daher solle darüber noch mit der Stadt Kemnath gesprochen werden.

Bürgermeister Nickl stellte heraus, dass die Stadt den von der Marktgemeinde Waldeck begonnenen Empfang gerne übernommen habe. Sowohl der Verein als auch die Stadt könnten auf das Engagement im sozialen Bereich und die hervorragende Jugendarbeit sehr stolz sein. In der fünften Jahreszeit sei Waldeck, auch wenn die Eingemeindung längst vollzogen ist, eine wahre Hochburg geblieben. Zum 45. Mal gebe es Prunksitzungen, Faschingseröffnung und Faschingszug. Auch Kinderprunksitzung und Seniorennachmittag gehörten seit fast 40 Jahren zum Faschingsprogramm. Nickl bewunderte auch, dass in jeder Session ein anderes Prinzenpaar regiert. Respekt zollte er dem WCV, dass dieser vier Garden stellen könne. Um den Nachwuchs brauche man sich also keine Sorgen zu machen. Mit einem dreifachen "WCV - Helau" stießen alle auf die neue Session an. Nickl wünschte den vier Garden viel Spaß bei den Auftritten und dass die Mädchen verletzungsfrei bleiben. Den Aktiven mögen viele Ideen einfallen, damit es wieder eine tolle närrische Zeit wird.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.