47-Jährige schwer verletzt
Folgenschwerer Auffahrunfall

Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge stark beschädigt.
Vermischtes
Kemnath
18.07.2016
334
0

Bei einem Auffahrunfall auf der B22 Höhe des Kemnather Ortsteils Neuwirtshaus verletzten sich am Samstagabend drei Menschen. Eine Frau aus Speichersdorf musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Laut Polizei löste ein 88-jähriger Autofahrer den Unfall aus.

Eine 47-jährige Speichersdorferin war gegen 17 Uhr allein in ihrem Toyota auf der Bundesstraße von Speichersdorf in Richtung Kemnath unterwegs. Bei Neuwirtshaus wollte sie nach links abbiegen. Die Frau musste stoppen, um den Gegenverkehr passieren zu lassen.

Dies bemerkte ein 88-jähriger Kemnather zu spät. Er fuhr mit seiner Frau als Beifahrerin hinter dem Toyota.Trotz Vollbremsung stoppte sein VW Tiguan nicht mehr rechtzeitig und krachte ins Heck des anderen Autos. Nach Informationen der Polizeiinspektion Kemnath kamen die total beschädigten Unfallfahrzeuge etwa zehn Meter weiter auf der Gegenfahrbahn zum Stehen.

Die Frau aus Speichersdorf erlitt schwere Verletzungen, der Rettungshubschrauber Christoph 80 brachte sie in ein Krankenhaus. Die beiden Kemnather verletzen sich leicht, zwei Rettungswagen brachten sie ins Krankenhaus. Die Polizei gibt den Gesamtschaden mit rund 22000 Euro an.

Unter der Leitung von Kreisbrandmeister Florian Braunreuther waren die Feuerwehren aus Höflas bei Kemnath und Kötzersdorf mit rund 15 Einsatzkräften vor Ort. Die Feuerwehren sicherten die Unfallstelle ab und leiteten den Verkehr an der Unfallstelle vorbei. Nachdem beide Fahrzeuge abgeschleppt waren, kümmerte sie sich zudem um die auslaufenden Betriebsstoffe und säuberte die Fahrbahn. Gegen 18:45 Uhr war die B22 wieder frei befahrbar.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.