Abfallentsorgung auf Campingplatz Thema im Stadtrat
Müll reist meist nicht weiter

Der Wohnmobilstellplatz am Kemnather Eisweiher erfreut sich großer Beliebtheit: Mit Blick auf die Müllentsorgung soll nun nach einer praktikablen Lösung gesucht werden. Bild: stg
Vermischtes
Kemnath
16.07.2016
69
0

Der Wohnmobilstellplatz am Kemnather Eisweiher ist ein beliebter Anlaufpunkt für Gäste von nah und fern. Das belegen die Autokennzeichen der Fahrzeuge. In der Sitzung des Kemnather Stadtrates fragte Ely Eibisch (freie Wähler) an, inwieweit eine Müllentsorgung vorgenommen wird und ob es eine Art Mülltonne gebe.

Bürgermeister Werner Nickl erläuterte, dass beispielsweise eine Abwasserentsorgung möglich sei. Für den "normalen" Restmüll gelte dies aber nicht, hier seien die Nutzer verpflichtet, den Unrat wieder mitzunehmen. Es sei, auch verwaltungstechnisch wenig praktikabel, dass so etwas wie Müllgebühren eingeführt werden. Dies hätte zur Folge, dass sich Wohnmobile für die Benutzung des Stellplatzes anmelden müssen. Florian Frank (CSU) führte aus, dass kein Wohnmobil-Fahrer seinen Restmüll wieder mitnehme. Dieser lande vielmehr in den Abfallkörben, die in der Nähe zu finden und entsprechend schnell voll seien. Das Gremium kam überein, dass es eventuell doch sinnvoll sei, eine adäquate Lösung für den Restmüll direkt am Wohnmobilstellplatz zu finden.

Die Einfahrtssituation in Schönreuth von der B 22 in die Kreisstraße in Richtung Atzmannsberg sprach Willi Prischenk (CLU) an. Er bat darum, dass sich die Stadt mit Blick auf eine mögliche Sanierungsmaßnahme der Verbindung beim Landkreis dafür einsetzt, dass auch dieser Mündungsbereich etwas vergrößert wird.

Geändert hat der Stadtrat die Bauverpflichtung für städtische Baugrundstücke von bisher fünf Jahren auf drei Jahre. Dies soll dazu führen, dass die Stadt Kemnath flexibler in der Bereitstellung und Vermarktung von entsprechenden Grundstücken wäre. Der Ermessensspielraum der Kommune, ob dann allerdings tatsächlich eine Rückübereignung nach Ablauf der Bauverpflichtung erfolgt, bleibt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.