"acton 365 Kemnath feier Jubiläum
30 Jahre Gespräche und Hilfe

Regelmäßig treffen sich die Mitglieder des Arbeitskreises 365 im Kemnather Pfarrheim. Bild: jzk
Vermischtes
Kemnath
21.06.2016
11
0

Der ökumenische Arbeitskreis 365 feiert Geburtstag. Seit 30 Jahren ist die Gruppe aktiv. Man trifft sich an jedem ersten Montag im Monat um 20 Uhr im Pfarrheim. Der Aktionskreis ist offen - jeder ist eingeladen, eines der Treffen zu besuchen. Unter den gut zehn Mitgliedern sind noch fünf Gründer.

Sie waren dabei als sich im Jahre 1986 suchende Christen beider Konfessionen zusammenfanden, weil sie sich alleine hilflos fühlten im Umgang mit den Problemen der Welt. Auch konfessionsverschiedenen Eheleuten, die sich oftmals von ihrer Kirche im sakramentalen Bereich alleingelassen fühlten, lag die Einheit der Christen am Herzen und sie suchten Gleichgesinnte. Ganz wichtig war ihnen dabei, im Glauben zu wachsen und sich gegenseitig zu stärken.

Es ergab sich der Wunsch, eine Gruppe mit regelmäßigen Treffen für offene Glaubensgespräche und gemeinsame Hilfsaktionen zu gründen. Dabei kam ihnen eine von Pater Leppich vor 60 Jahren ins Leben gerufene überkonfessionelle Bewegung mit der Bezeichnung "Action 365" entgegen. Sie war aus dem Gedanken heraus geboren, dass es nicht genügt, über Probleme und Missstände zu reden, sondern, dass auch etwas getan werden muss. An allen Tagen des Jahres sollten die Gläubigen in der Bibel lesen und ihr gemeinsames Tun vom Geist des Evangeliums inspirieren lassen.

Es war nahe liegend, dass sich die neugegründete, ökumenisch orientierte Kemnather Glaubensgemeinschaft der inzwischen von Pater Tarara geführten Bewegung anschloss, unter der Bezeichnung "Action 365 Kemnath".

Bald stellte sich heraus, dass die monatlichen Zusammenkünfte mit intensiven und auch kritischen Glaubensgesprächen sowie dem Austausch spiritueller Erfahrung von größter Bedeutung für die Gruppenmitglieder wurden. Seither gestaltet der Aktionskreis jährlich drei ökumenische Gottesdienste. Das praktisch gelebte Evangelium kommt in zahlreichen sozialen Diensten (Besuchs- oder Fahrdienste, Integrationshilfen Asylsuchender) zum Ausdruck. Die Solidarität mit Menschen in unterprivilegierten Ländern zeigt sich in deren finanziellen Unterstützung.

Seit 30 Jahren hält "Action 365 Kemnath" zusammen, immer auf der Suche nach Anlehnung an die ersten christlichen Glaubensgemeinschaften.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.