Auftakt des jährlichen Marktgeschehens
Beim Frühlingsmarkt klaffen einige Lücken in der Budenpassage

Vermischtes
Kemnath
07.03.2016
6
0
Die Frühlingssonne schaffte es zum Auftakt des jährlichen Marktgeschehens nur sporadisch, die dichte Wolkendecke aufzureißen. Trotz kühler Temperaturen mit rund sechs Grad lockte das zumindest trockene Wetter viele Marktbesucher auf den Stadtplatz. Ihnen bot dort der Frühlingsmarkt eine rund 200 Meter lange Budenpassage, allerdings waren diesmal merklich weniger Fieranten als im Vorjahr gekommen. Zudem luden KEM-Fachgeschäfte in der Stadtmitte und in den Märkten vor den Toren zum Schauen und Einkaufen ein. Von der Bekleidung über Obst und Gemüse bis hin zum Haushaltsbedarf, Krimskrams sowie Spielsachen wurden feilgeboten. Auch frische Lebensmittel fanden in den Imbiss-, Wurst-, Obst- und Backwarenständen ihre Abnehmer. Eine Gärtnerei offerierte bunte Frühlingsboten, Osterglocken und Stiefmütterchen, aber auch Stecksalat für's Treibhaus oder das Mistbeet. Den Bummel durch den Markt nutzten sich viele Besucher auch für ein Zoigl oder ein Eis.
Weitere Beiträge zu den Themen: Frühlingsmarkt (4)KEM-Fachgeschäfte (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.