Beim Kameradschaftsabend langjährige Mitglieder ausgezeichnet
Sieben Jahrzehnte bei der Feuerwehr

Bei der Feuerwehr wurden langjährige Mitglieder ausgezeichnet. Im Bild die Geehrten mit den Funktionären: von links Andreas Fehlner, Kreisbrandmeister Martin Schmidt, Karl Groher, Herbert Knorr, Bürgermeister Sepp Reindl, Josef Reng, Vorsitzender Manfred Birner, Josef Hausmann, Alois Götz, Kommandant Thomas Hackenberg und Rudolf Wilhelm. Bild: seb
Vermischtes
Kemnath
24.12.2015
41
0

Ganz im Zeichen verschiedener Ehrungen und Auszeichnungen stand der Kameradschaftsabend der Feuerwehr Kemnath am Buchberg. Erster Vorsitzender Manfred Birner begrüßte ein volles Haus, darunter auch Bürgermeister Sepp Reindl und Kreisbrandmeister Martin Schmidt. Nach kurzen Rückschauen auf das abgelaufene Jahr durch Manfred Birner, Kommandant Thomas Hackenberg und Jugendwart Michael Hummel schritt man zu den Ehrungen.

Mit Vereinsnadeln und Urkunden für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Leonhard Schmidt für 50 Jahre und Josef Reng, Andreas Fehlner, Herbert Knorr und Karl Groher für 60 Jahre. Gar 70 Jahre im Verein sind Alois Götz, Josef Hausmann und Rudolf Wilhelm.

Ehrenkreuz verliehen


Mit dem silbernen Ehrenkreuz des Freistaats Bayern wurden drei aktive Feuerwehrler für 25 Jahre Dienst ausgezeichnet: Thomas Hackenberg, Michael Hummel und Hubert Graf. Wie bereits berichtet, schnitt Jugendwart Michael Hummel mit seiner Jugendfeuerwehr bei einem internationalen Wettbewerb in Niederösterreich hervorragend ab. Ein Video rief das Geschehen Mitte des Jahres nochmals im Gedächtnis zurück.

In ihren Grußworten hoben der Bürgermeister und der Kreisbrandmeister die Jugendarbeit der Kemnather besonders hervor. Das tagelange Üben hat sich gelohnt. Drei Gruppen der Feuerwehr unterzogen sich den Prüfungen zu den sechs Leistungsstufen mit überzeugendem Erfolg, wie die drei Abnehmer, Kreisbrand-rat Fredi Weiß sowie die beiden Kreisbrandmeister Martin Schmidt und Christof Strobl, bei der Abschlussbesprechung bekundeten. Die 19 jungen Männer absolvierten unter der Anleitung der beiden Gruppenführer Manfred Birner und Herbert Schlosser die Tätigkeiten zum "Saug- und Wasserrohrlegen" innerhalb der geforderten Zeit mit Bravour.

Deshalb waren erster Kommandant Thomas Hackenberg und erster Vorsitzender Manfred Birner auch mit Recht stolz auf ihre Leute.
Weitere Beiträge zu den Themen: Feuerwehr (1117)Ehrungen (542)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.