Beim Sportverein stehhen größere Unterhaltungsmaßnahmen an
Sportheim die nächste Baustelle

Bürgermeister Werner Nickl hörte ebenfalls die Berichte des Vorsitzenden Christian Lukas, dessen Stellvertreters Richard Kopp, von Schriftführer Daniel Schädlich und Kassier Hans Prieschenk (von links) an. Bild: hl
Vermischtes
Kemnath
15.03.2016
74
0

Die Spielfelder waren im Vorjahr die Sorgenkinder des Sportvereins. Da die Pumpe während des heißen Sommers ausfiel, drohten die Plätze auszutrocknen. Rettung kam von der Feuerwehr. Die helfenden Hände der Brandschützer könnte der Verein auch bei anderen Gelegenheiten gut gebrauchen.

Waldeck. Denn das Interesse an den Arbeitsdiensten könnte größer sein, meinte Vorsitzender Christian Lukas in der Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Merkl. Es seien meist die gleichen Mitglieder, die kommen.

Sie hatten bei der Pflege des Sportgeländes wieder viel zu tun. Herbert Eichner und Hermann Schraml kümmerten sich um die Außenanlagen, Richard Kopp und Carsten Fenzl um das Mähen der beiden Plätze. Um ihnen die Arbeit zu erleichtern, hat der Verein mit finanzieller Hilfe der Stadt einen anderen Rasenmähertraktor angeschafft. Der A-Platz musste von der Firma Adam belüftet und der B-Platz gesandet werden.

Schatzmeister Hans Prieschenk vermeldete einen leichten Rückgang in der Kasse, verursacht durch den Kauf des Rasenmähertraktors und verschiedene Erhaltungsmaßnahmen. Der Kassenstand sei aber noch zufriedenstellend. Für die kommenden Jahre kündigte er die teilweise Erneuerung der Drainage auf dem A-Platz und größere Unterhaltungsmaßnahmen am Sportheim an. Bernhard Böll und Horst Zillner hatten die Belege geprüft und keine Fehler entdeckt. Prieschenk legte zudem den Haushaltsplan für 2016 mit einem Volumen von 20 000 Euro vor, den die Versammlung einstimmig annahm.

Schlossberglauf als Fixtermin


In seinem Bericht ging der Vorsitzende unter anderem auf den Preisschafkopf, das Sportfest mit Open Air sowie die monatlichen Sportlerstammtische ein. Auch der zum zweiten Mal ausgetragene Schlossberglauf für Läufer und Nordic Walker sei sehr gut angenommen worden und soll eine feste Einrichtung werden.

Neben eigenen Veranstaltungen war der Verein beim Frühlingsfest der Feuerwehr Waldeck, Schnupferclub Schönreuth, FC-Bayern-Fanclub, Kapellenfest in Guttenberg und bei der Glockenweihe auf dem Schlossberg dabei. Ein besonderer Dank galt Fahnenträger Markus Schupfner. Weitere Termine waren der Polterabend und die Hochzeit von Corinna und Johannes Wagner, mehrere runde Geburtstage sowie die Tagungen des Kreises Amberg-Weiden.

Mit Carsten Fenzl verfügt der Verein nun über drei Übungsleiter. Markus Schupfner und Christian Lukas nehmen mit Carsten Fenzl jeweils an Fortbildungsmaßnahmen teil. Hier appellierte der Vorsitzende an die Mitglieder, sich ebenfalls dazu zu melden. Es müsse ja nicht immer Fußball sein, auch die Frauenabteilung könnte eigene Kräfte gut gebrauchen.

Ehrenvorsitzender Erwin Heindl hat einen Film über die Geschichte des SVW anfertigen lassen. Die DVD kann zum Preis von 8 Euro beim Vorstand erworben werden. Der Reinerlös kommt der Jugendabteilung zugute. Lukas' Dank galt der Firma Heindl-Kamin und Horst Zillner, die ihre Gerätschaften zur Verfügung gestellt haben, ebenso allen, die den SVW unterstützt haben.

297 Mitglieder


Schriftführer Daniel Schädlich erinnerte an zehn Vorstandssitzungen. Den aktuellen Mitgliederstand gab er mit 297 Personen, davon 170 Erwachsene bis 60 Jahre, 59 über 60 Jahre sowie 68 Kinder und Jugendliche an. Die Versammlung begann mit einem Gedenken für Rudolf Thurn, Martina Diepold, Peter Prechtl, Helmut König und Stephan Schrembs.
Weitere Beiträge zu den Themen: Waldeck (2237)Vorsitzender Christian Lukas (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.