Bossel-Damen bei Deutscher Meisterschaft auf Platz acht
Titelverteidiger besiegt

Mannschaftsführer Hans Breuer (links) gratulierte Elisabeth Didjurgis, Gisela Kindler und Antje Lautner (von rechts) zum hervorragenden achten Platz bei der Deutschen Meisterschaft im Bosseln. Bild: jzk
Vermischtes
Kemnath
26.10.2016
14
0

Einen großen Erfolg erringt die Damenmannschaft des Vitalsportvereins Kemnath (VSV). Bei den Deutschen Meisterschaften im Bosseln im Behindertensport erreicht sie einen sehr beachtlichen achten Platz. Doch das ist nur ein Grund zur Freude.

16 Mannschaften nahmen am Turnier in Kelsterbach (Kreis Groß-Gerau) am Stadtrand von Frankfurt am Main teil. Aus jedem Bundesland war eine Mannschaft vertreten. Für den Landesverband Bayern hatten sich die Kemnatherinnen qualifiziert. Antje Lautner, Gisela Kindler und Elisabeth Didjurgis harmonierten hervorragend. Sie besiegten sogar den amtierenden Meister BDG Wörrstadt aus Rheinland-Pfalz, der hinter ihnen auf Rang neun landete.

Mit Mannschaftsführer Hans Breuer freute sich das Trio sehr über den unerwarteten Erfolg. Der Titel ging schließlich an RSB Eixleben (Thüringen), vor BSSV Köthen 1 (Sachsen-Anhalt). Turnierleiter war Teddy Östreicher aus Vohenstrauß. Noch ein Grund zur Freude haben die Kemnather Vitalsportler: Von den Sportfreunden der BRSG Kyffhäuser erhielten sie die Ausschreibung zur Europameisterschaft für Vereinsmannschaften im Bosseln für das Damen- und Herrenturnier. Die wird im nächsten Jahr vom 19. bis 21. April in Sondershausen/Thüringen ausgetragen. "Da dürfen wir zum ersten Mal dabei sein."

Bosseln beim VSVWer beim Bosseln mitmachen möchte, kann jederzeit am Dienstag zwischen 15.45 und 17 Uhr in der Mehrzweckhalle zuschauen. Auch die Teilnahme an einem Schnuppertraining ist möglich. (jzk)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.