Bürgerversammlung
Ehrenamt in Ehren

Die Teilnehmer der Bürgerversammlung. Bild: hl
Vermischtes
Kemnath
17.11.2016
17
0

Waldeck. Im Gasthaus Merkl fand die Bürgerversammlung für die ehemaligen Gemeinden Waldeck, Atzmannsberg, Guttenberg und Zwergau statt. Bürgermeister Werner Nickl sei alle Jahre gerne bei dieser Versammlung, weil sie stets sehr gut besucht sei und interessante Themen angesprochen werden. Jedes Mal hatte Waldeck die Nase bei den Besucherzahlen vorne, wurde aber dieses Jahr von Kemnath übertroffen.

Die Moderation der Wünsche und Anliegen übernahm stellvertretender Bürgermeister Hermann Schraml. Zu Beginn bat Nickl um kurzes Gedenken an verstorbene Gemeindebürger und nannte hier Altbürgermeister und Ehrenbürger Peter Prechtl.

An diesjährigen Investitionen in Kemnath-Ost sind insbesondere der Abschluss der Revitalisierung der St.-Ägidius-Kapelle auf dem Schlossberg zu nennen. Weiter wurden der Ausbau und die Pflege der Feldwege angesprochen. Die Jagdgenossenschaften beteiligten sich an der Hälfte der Kosten und packten mit an. 2017 steht die Anbindung der Verbindungsstraße von der Kreisstraße TIR 32 nach Bingarten an. Der Breitbandausbau schreite voran, das Wesentliche dazu kann noch heuer abgeschlossen werden.

Nickl bedankte sich schließlich bei allen Bürgern, die sich ehrenamtlich in Vereinen und sozialen Einrichtungen engagieren. Dies gelte auch für die Betreuung der Flüchtlinge im Stadtgebiet. Gerade das Ehrenamt prägt das Gemeindegeschehen und sei im Alltag unverzichtbar. Die Stadt versucht immer wieder, diese Tätigkeiten, die unbezahlbar und nicht hoch genug einzuschätzen sind, nach Kräften zu unterstützen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.