Dr. August Wigger feiert mit der Familie 80. Geburtstag
Glücklich in Kemnath

Stadtpfarrer Konrad Amschl (rechts) und zweiter Bürgermeister Hermann Schraml (links) gratulierten dem rüstigen Jubilar (Zweiter von rechts mit Ehefrau Uta) zu seinem 80. Geburtstag. Bild: jzk
Vermischtes
Kemnath
04.10.2016
42
0

Zusammen mit seiner Ehefrau Uta, seinem Sohn Christian und den beiden Enkelkindern feierte Dr. August Wigger in seiner Wahlheimat Kemnath 80. Geburtstag. Geboren wurde er in Südlohn im Münsterland als fünftes von sechs Kindern des Landwirts August Wigger. Das Studium der Chemie in Würzburg und Berlin schloss er 1964 als Diplomchemiker ab. Während und nach der Promotion an der TU Berlin war er wissenschaftlicher Assistent am Hahn-Meitner-Institut für Kernforschung in Berlin. Ab 1968 war er bei der Badischen Anilin und Soda-Fabrik (BASF) in Ludwigshafen beschäftigt. Seine Arbeitsgebiete erstreckten sich auf Forschung und Entwicklung im Kunststoffsektor und später auf den Bereich des Pflanzenschutzes. Während seiner Tätigkeit veröffentlichte er zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen und Patente. 1969 heiratete er Dr. med. Uta Wigger, geborene Knorre aus Pegnitz.

1998 ging die Zeit in der Pfalz zu Ende. Die Wahl des Altersruhesitzes fiel auf Kemnath, das durch seine landschaftliche Schönheit beeindruckte. Den Ausschlag gab der Sohn mit der Bemerkung: "Von der Pfalz in die Oberpfalz, das hat was." "Wir haben diesen Wohnortwechsel nie bereut", betonte der Jubilar, "und freuen uns auf weitere Jahre in unseren schönen Wahlheimat."
Weitere Beiträge zu den Themen: Dr. August Wigger (1)Dr. Uta Wigger (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.