Eisern zusammen gehalten
65 Jahre: Alois und Annemarie Schraml feiern Eiserne Hochzeit

Vermischtes
Kemnath
02.01.2016
34
0

Das seltene Jubiläum der Eisernen Hochzeit feierten Alois und Annemarie Schraml am vorletzten Tag des alten Jahres. Vor 65 Jahren segnete der damalige Stadtpfarrer Georg Pilz in der Kemnather Stadtpfarrkirche ihren stabilen Ehebund.

Bewundernswert gut konnten die Eheleute aus ihren ereignisreichen Leben erzählen, das sie zum größten Teil zusammen verbrachten. Vor fünf Jahren feierte Annemarie Schraml ihren 80. Geburtstag. Sie kam in Bayreuth zur Welt und wuchs zusammen mit zehn Geschwistern auf, von denen vier noch am Leben sind. Mit 19 Jahren ging sie als Verkäuferin nach München, musste aber ein Jahr später in ihre Geburtsstadt zurückkehren, weil ihr Vater krank geworden war.

Auf einem Kirchweihfest in Wirbenz lernte sie ihren Ehemann kennen. Alois Schraml verbrachte seine Kindheit in der Erbendorfer Straße, früher Ziegelhütte. Der heute 86-Jährige war beruflich als Baumaschinenführer zuerst bei der Firma Dötsch in Kemnath, dann 20 Jahre lang beim Bauunternehmen Markgraf in Immenreuth tätig.

Da die Eheleute keine eigenen Kinder haben, nahmen sie drei Patenkinder an: Petra Franz, Alois Hofmann und Ramona Schädlich sind Kinder von Geschwistern von Annemarie Schraml. Seit über zwei Jahren leben Alois und Annemarie Schraml im Seniorenheim Haus Falkenstein. "Hier fühlen wir uns sehr wohl", betonten sie. Von ihrem Zimmer im zweiten Stock aus können sie immer einen Blick auf ihre ehemalige Wohnung in der Bürgermeister-Högl-Straße werfen, in der sie 31 Jahre lebten.

Gratulation von Seehofer


"Ich beglückwünsche Sie von ganzem Herzen zu diesem seltenen Jubiläum", hieß es in einem Gratulationsschreiben des bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer, "nur ganz wenigen Menschen ist ein so weit zurückliegender Blick auf gemeinsam erlebte Jahrzehnte vergönnt." Als Andenken an diesen denkwürdigen Tag schickte Seehofer dem Jubelpaar einen Wandkalender mit Bildern aus Bayern. Zusammen mit Stadtpfarrer Konrad Amschl und dem stellvertretenden Landrat Günter Kopp gratulierte Bürgermeister Werner Nickl den langjährigen Eheleuten zu ihrer großen Lebensleistung und beschenkten die glücklichen Eheleute.Die Gäste waren sehr beeindruckt von der positiven Lebenseinstellung der beiden, die mit Lesen täglich ihre grauen Zellen auf Trab halten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ehe (31)Eiserne Hochzeit (25)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.