Elfriede Hahne übergibt ihren Betrieb an Claudia Hahne
Aus "Haus der Haarmonie" wird "Die Haarmacherei"

Vermischtes
Kemnath
03.12.2014
89
0
Manches ändert sich, das Bewährte bleibt: Mit der Übergabe des Friseursalons an der Wunsiedler Straße von Elfriede Hahne an Claudia Hahne ändert sich auch der Name - aus dem "Haus der Haarmonie" wird nun "Die Haarmacherei".

Auf das bewährte Team im Salon müssen die Kunden aber nicht verzichten, auch Elfriede Hahne wird weiterhin in dem Betrieb tätig sein. Die Namensänderung geht einher mit umfangreichen Sanierungs- und Renovierungsarbeiten.

In einem ersten Abschnitt wurde das Erdgeschoss bereits neugestaltet, im Januar soll dann der erste Stock ein komplett neues Gesicht bekommen. In neuem Gewand präsentiert sich auch die Außenfassade des Kemnather Traditionsbetriebs.

Angebot erweitert

Trotz der Umbauphase blieben und bleiben für die Kunden keine Wünsche offen - der Salon bietet nicht nur die große Palette der klassischen Friseurleistungen, sondern beispielsweise auch Haarverlängerungen oder Farbtypberatungen.

Erweitert worden ist auch das Angebot im Kosmetikbereich: Pauline Bäumler hat hierfür die Zusatzausbildung zur Kosmetikerin der Firma Alcina erfolgreich abgeschlossen.

Das siebenköpfige "Haarmacherei"-Team, darunter zwei Auszubildende, versteht sich als "Friseur für die ganze Familie", bei dem langjährige Berufserfahrung mit frischen Ideen kombiniert wird.

Kennenlernen

Geöffnet hat der Salon dienstags bis freitags von 8 bis 18 Uhr sowie samstags von 7.30 bis 12.30 Uhr. Wer will, kann "Die Haarmacherei" und die neue Chefin auch am kommenden Freitag im Rahmen des Kemnather Candlelight-Shopping bei einem Glas Sekt kennenlernen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.